Samstag, 17.11.2018

|

zum Thema

Bürgerdialog zur Dietfurter Umgehung startet

Brücken, Bergstraße oder Tunnel: Am 7. Februar werden die möglichen Trassen präsentiert - 17.01.2018 12:05 Uhr

Noch rollt der Verkehr mitten durch den Ortskern von Dietfurt. Auf welchen Trassen er das Dorf künftig umfahren könnte, erfahren die Bürger beim ersten Dialogtreffen am 7. Februar. © Archivfoto: Patrick Shaw


Im November hatte das Staatliche Bauamt bekanntgegeben, dass fünf Trassen für die B 2 in der engeren Auswahl sind. Zwei verlaufen oberirdisch im Westen, eine im Osten um Dietfurt herum. Außerdem gibt es zwei Tunnel-Varianten: einen Ortstunnel unter der vorhandenen Straße, der auch die Altmühl unterqueren würde, und einen Tunnel durch den Dattelberg.

Diese Alternativen werden nun öffentlich vorgestellt. Beginn des Bürgerdialogs ist um 18.30 Uhr. Bereits ab 17.30 Uhr ist eine Ausstellung mit Informationen zur Ortsumgehung geöffnet, die Bürger können Fragen stellen und Anregungen äußern. Anschließend informiert die Arbeitsgruppe über den Planungsstand, und das Staatliche Bauamt stellt die Umgehungs-Varianten samt der möglichen Ortsanschlüsse vor. Nach einer Pause besteht die Möglichkeit, offene Fragen zu klären.

Damit sich die Bürger vorab informieren können, sind die Trassenpläne ab dem Wochenende, 3./4. Februar, auch auf der Internetseite des Staatlichen Bauamts abrufbar (www.stbaan.bayern.de). Die Ortsumgehung von Dietfurt ist im „vordringlichen Bedarf“ des Bundesverkehrswegeplans gelistet. Die Variantenfindung erfolgt als Pilotprojekt unter Beteiligung der Bürger und Fachbehörden. Im Verlauf der Planung soll es noch weitere Bürgerversammlungen geben. 

pm/beh E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen, Dietfurt