Mittwoch, 17.10.2018

|

zum Thema

Den Club-Stars in Auernheim ganz nah

Die 1. FCN-Spieler Leibold und Bredlow besuchten Auernheim - 24.07.2018 06:05 Uhr

Vom Wetter haben sich die Auernheimer nicht abhalten lassen, als der FCN mit dem Mannschaftsbus im Hahnenkammdorf vorfuhr. Abwehrspieler Tim Leibold zeigt sein Können an der Torwand. © Rosemarie Eisen


Den Fanclub „Glubbfans Auna“ gibt es zwar offiziell erst seit drei Jahren, aber dennoch konnten sich bereits mehr als 120 Mitglieder aus Auernheim und der Umgebung über „hohen Besuch“ freuen. Tim Leibold und Fabian Bredlow sowie Jungspieler Leon Frey besuchten zusammen mit Pressesprecher Daniel Börlein den höchsten FCN-Fanclub in Mittelfranken. Zahlreiche und treue Anhänger hat der Nürnberger Traditionsverein im Hahnenkamm natürlich schon seit vielen Jahren.

Deshalb war der Vorstand sofort bereit, sich an der Aktion „Der Club schwärmt aus“ zu beteiligen. Über 700 Fanclubs hat der FCN, diese sollen nun regelmäßig Besuch von Spielern, Trainern und Verantwortlichen bekommen. Einmal im Jahr will der „Glubb“ ausschwärmen. 120 Fanclubs haben sich bei dieser ersten Runde beworben, 19 wurden ausgewählt, mit dabei die Auernheimer. Ihre Bewerbung mit dazugehöriger Präsentation kam am Valznerweiher, dem Sitz und Trainingsgelände des FCN, gut an und deshalb konnten sich die Mitglieder des Fanclubs sowie die Auernheimer über den Besuch der Profifußballer freuen.

Damit möglichst viele Fans die Möglichkeit hatten, ihren Idolen zu begegnen, hatte sich die Vorstandschaft ein buntes Rahmenprogramm überlegt. Ab Mittag waren die Besucher zur Veranstaltung eingeladen, auf dem Auernheimer Sportplatz gab es Essen uns Trinken. Für die kleinen Gäste gab es eine Hüpfburg und der Mannschaftsbus der ersten Mannschaft des 1. FCN konnte besichtigt werden.

Die Auernheimer bedankten sich bei Tim Leibold (zweiter von links) und Fabian Bredlow (dritter von rechts) für ihren Besuch. © Rosemarie Eisen


Als am Nachmittag dann die Spieler ankamen, gab es im Zelt erst eine Fragerunde. Geduldig beantworteten Abwehrspieler Leibold und Torwart Bredlow die ihnen gestellten Fragen. Die Fans interessierten sich dabei nicht nur für sie, sondern wollten etwas zum Aufstieg wissen, wie es um die Leistungsfähigkeit der Mitspieler bestellt war, welche Position sie am liebsten spielten, welche Verstärkung die Mannschaft noch braucht um in der Bundesliga mithalten zu können und wie sie die Nähe der Fans bei Spielen empfanden.

Nachdem alle Fragen beantwortet waren, gab es endlich Gelegenheit, von den Spielern Autogramme zu erhalten. Dabei wurden nicht nur die mitgebrachten Karten signiert, sondern auch T-Shirts, Jacken oder Kappen, alles was ein Clubfan so braucht. Dazu lächelten sie geduldig in unzählige Kameras, standen für Selfies zur Verfügung und ließen sich mit dem Nachwuchs der Fans fotografieren.

Im letzten Teil der Aktion wurde es dann sportlicher, es ging ums Torwandschießen. Drei Mitglieder hatten jeweils ein „Torwandduell“ gegen Fabian Bredlow, Tim Leibold und Leon Frey gewonnen. Obwohl es leicht nieselte, folgten zahlreiche Gäste den Spielern nach draußen, um die Spieler in Aktion zu erleben. Leider hatten die Clubprofis an der Torwand Pech – die Gastgeber erzielten einen Treffer mehr.

Jens Bierlein, der die Veranstaltung moderierte, überreichte zusammen mit seinen Vorstandskollegen Manuel Standhartinger, Markus Pfahler, Stefan Pfahler und Johannes Neumeier Geschenke an die Profis und an den mitgereisten Pressesprecher. Er bedankte sich für den Besuch, das unkomplizierte Miteinander und wünschte den Spielern und dem Verein natürlich viel Erfolg in der kommenden Saison. 

Rosemarie Eisen E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Auernheim, Auernheim