13°

Freitag, 19.10.2018

|

Frühlingsgruß der Wettelsheimer Feuerwehrkapelle

Die Feuerwehrkapelle blies dem Wettelsheimer Frühling den Marsch - 10.04.2017 06:06 Uhr

Viele Melodien regten die Konzertbesucher zum schunkeln an. © Hubert Stanka


Wer sich nicht unmittelbar nach dem ers­ten Einlass einen Platz sicherte, hat Pech gehabt. Über 250 Wettelsheimer und Bürger aus der Umgebung sowie Freunde der Kapelle drängten sich bei dem „heißen“ Konzert. Die Kapelle unter Leitung von Günter Schwimmer hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten gut „gemausert“ und hat keinerlei Nachwuchssorgen – im Gegenteil.

Derzeit ist Schwimmer mit seinen 54 Lenzen der Älteste in der ganzen Truppe. Wie die Moderatoren und Sänger des Abends, Rainer und Ramona Lechner, erklärten, hatte die Kapelle wie jedes Jahr bei einem Trainingslager in Bad Windsheim für die Konzertsaison geübt, „bis die Lippen bluteten“. Zu hören gab es an dem Abend einen bunten Mix aus traditionellen Blasmusikstücken und moderneren Bearbeitungen.

So gab es viel Musik aus dem Böhmischen samt Egerland und bekannte Heimatmelodien, die zum Schunkeln anregten, aber eben auch Samba, Whitney Houston und Udo Lindenberg. Bei Breze, Käse, Wurstsalat und natürlich Wettelsheimer Bier hörte das Publikum auch die eine oder andere Anekdote aus dem Musikerleben und von den Proben und auch einmal ein kleines Gedicht.

Zwischendrin wurden neue Musiker begrüßt, wie der frischgebackene „Hauptschlagzeuger“ Christian Fischer. Und Ehrungen gab es auch. So wurde Anja Fischer für 20 Jahre Mitgliedschaft in der Kapelle ausgezeichnet. Zehn Jahre sind Lukas Winter, Markus Sauer und Michael Hampel dabei. Insgesamt ein bunter Musikreigen auf hohem Blasmusikniveau mit vergnügtem Publikum. 

Hubert Stanka Treuchtlinger Kurier E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen