10°C

Dienstag, 24.05. - 09:55 Uhr

|

Jüdischer Friedhof in Treuchtlingen geschändet

Zwei Jugendliche sollen sechs Grabsteine umgeworfen haben - 07.08.2012 16:50 Uhr

Wie die Polizei mitteilte, hatten zunächst Unbekannte die Grabsteine bereits Ende Juli umgestoßen. Ein Grabmal war dabei zu Bruch gegangen. Bemerkt wurden die Schäden allerdings erst rund eine Woche später am Nachmittag des 5. August.

Die Kriminalpolizeiinspektion Ansbach hatte daraufhin umfangreiche Untersuchungen aufgenommen - und konnte nach einer engen Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Treuchtlingen am Dienstag zwei Verdächtige präsentieren. Es handelt sich dabei um zwei 15 und 16 Jahre alte Teenager aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen.

Einer der beiden Verdächtigen hat die Tat bereits gestanden. Offensichtlich waren beiden bei der Tatausführung angetrunken. Für die Polizei liegen derzeit keine Erkenntnisse darüber vor, dass die Tat politisch motiviert gewesen sein könnte. Gegen die beiden Jugendlichen wird nun wegen Störung der Totenruhe, Gemeinschädlicher Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch ermittelt.Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf knapp 2000 Euro. 

ots/nn

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.