Sonntag, 09.12.2018

|

Kriegsgräberstätte: Turmdach wird braun statt grün

Eindeckung für Mahnmal wäre mit Patina fast 30.000 Euro teurer - 18.09.2010 09:00 Uhr

Auf rund 51.000 Euro hatte die Stadtverwaltung die Kosten für die Spenglerarbeiten laut Stadtbaumeister Matthias Faulhaber geschätzt. Als sich die ersten zehn Angebote alle zwischen 78.000 und 88.000 Euro bewegten, zog die Stadt die Ausschreibung jedoch zunächst zurück.

Nun legte Faulhaber eine mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge und der Staatsregierung als Zuschussgeber abgesprochene Alternative vor: Die Weißenburger Firma Franz würde eine Kupfereindeckung für rund 61.400 Euro realisieren – allerdings ohne die gewohnte grüne Patina. Stattdessen würde das Dach künftig natürlich altern und dabei eher braun statt grün werden. Die verbleibenden Mehrkosten in Höhe von rund 10.000 Euro müssten sich Stadt, Volksbund und Freistaat teilen.

„Wenn wir etwas kaufen, das alt aussieht, kostet es also fast 30.000 Euro mehr?,“ zeigte sich FW-Sprecher Klaus Fackler zwar verwundert. Zusammen mit den anderen Ratsmitgliedern stimmte er der Vergabe aber zu.

  

Patrick Shaw

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Treuchtlingen