Dienstag, 20.11.2018

|

Polizei hatte die B2 bei Treuchtlingen im Visier

Große Kontrollaktion: Beamte machten binnen viereinhalb Stunden 19 Verkehrssünder dingfest - 08.06.2018 17:51 Uhr

Viereinhalb Stunden lang behielten die knapp 20 Beamten die Bundesstraße in Fahrtrichtung Süden im Auge. „Ziel war es, den überörtlichen und internationalen Verkehr zu kontrollieren, der zunehmend neben den Bundesautobahnen auch die überörtliche B 2 als Durchgangsstraße nutzt“, so Treuchtlingens Polizeichef Dieter Meyer. Die Kontrollstelle wurde von der Straßenmeisterei eingerichtet und gesichert.

Während der gesamten Einsatzzeit kam es laut Meyer trotz der Fahrbahnverengung zu keinen nennenswerten Verkehrsstörungen. Insgesamt habe die Polizei 143 Fahrzeuge einer „ganzheitlichen Kontrolle“ unterzogen. Dabei gingen den Ordnungshütern 19 Fahrzeugführer ins Netz, die sich nicht an die Verkehrsregeln hielten. Ein Fahrer war ohne Führerschein unterwegs, einer verstieß gegen das Betäubungsmittelgesetz, einer war unter Alkohol- und zwei unter Drogeneinfluss am Steuer, vier missachteten das Fahrpersonalgesetz und acht die Straßenverkehrsordnung. Dazu kamen zwei „sonstige Ordnungswidrigkeiten“.

Vier der Verkehrssünder hatten keinen Wohnsitz in Deutschland und mussten eine Sicherheitsleistung hinterlegen, bei dreien unterband die Polizei die Weiterfahrt gleich vor Ort, da sie nicht mehr verkehrstüchtig waren. Sie mussten ihre Fahrzeuge auf dem Parkplatz an der Landkreisgrenze stehen lassen. Gegen 18.30 Uhr beendeten die Kontrolleure den Großeinsatz vorzeitig wegen eines starken Gewitters.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

pm/psh E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Treuchtlingen, Treuchtlingen, Langenaltheim