Dienstag, 11.12.2018

|

Saisonarbeit im Bauhof: Ausbeutung oder Normfall?

Harsche Kritik an der Personalpolitik der Stadt Treuchtlingen - 03.12.2018 12:33 Uhr

Ist die Stadt Treuchtlingen ein unsozialer Arbeitgeber, weil sie im Stadtbauhof mehrere Saisonarbeiter beschäftigt? © Pixabay


Willy Arendt ist Steuerberater in Wettelsheim und hat unter seinen Mandanten einen Bauhofmitarbeiter. Dieser werde „seit Jahren über mehrere Wintermonate in die Arbeitslosigkeit entlassen“. Damit sei für ihn die Altersarmut vorprogrammiert. „Ein solches Verhalten habe ich in mehr als 30 Jahren Tätigkeit für gewinnorientierte Arbeitgeber nicht erlebt“, so Arendt.

Rathaus-Geschäftsleiter Chris­tian Kundinger bestätigt den Sachverhalt. Es gebe tatsächlich drei oder vier Angestellte, die nur im Sommer als Saisonarbeiter für den Stadtbauhof tätig seien. Dies sei aber auch in anderen Branchen wie etwa im Baugewerbe üblich. Grund seien „betriebliche Erfordernisse“: Im Winter gebe es (trotz des Winterdienstes) in der Stadt weniger zu tun als im Sommer, wenn Bäume beschnitten und Grünflächen gepflegt werden müssen. Mehr könne er dazu nicht sagen, da es um eine vertrauliche Personalangelegenheit gehe.

Auch anderswo wird „gestempelt“

Laut Bauhofleiter Andreas Bauer handelt es sich bei den Saisonkräften und Arbeiter der Stadtgärtnerei. Deren Jobs seien Mitte der 2000er Jahre entstanden, „als die ABM-Maßnahmen weggefallen sind“. Außerdem gebe es im Bauhof auch Teilzeitkräfte, die im Sommer voll und im Winter gar nicht arbeiten würden. Er selbst komme aus der Baubranche und habe „früher auch gestempelt“, so Bauer.

Einen verlässlichen Überblick, wie üblich Saisonkräfte in kommunalen Einrichtungen wie dem Bauhof sind, gibt es nicht. Allerdings beschäftigt laut Rathaus-Personalleiter Thomas Gronauer weder der Stadtbauhof in Weißenburg, noch laut Kreisbauhof-Chef Horst Vorbrugg die Einrichtung in Aha Mitarbeiter nur saisonal. „Wir brauchen die Leute für den Winterdienst, außerdem setzen wir sie bei Kulturveranstaltungen ein, und sie bauen im Winter Überstunden ab“, so Gronauer. 

Patrick Shaw Redaktion Treuchtlinger Kurier E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen, Gunzenhausen, Weißenburg