12°

Dienstag, 19.06.2018

|

Treuchtlingen: Eisige Temperaturen beim Frühjahrslauf

ESV veranstaltete Wettkampf zum 24. Mal - Neue 10-Kilometer-Laufstrecke am Kurpark - 17.03.2018 18:55 Uhr

159 Männer und Frauen gingen beim Hauptlauf des 24. ESV-Frühjahrslauf am Treuchtlinger Kurpark an den Start. © Benjamin Huck


Zwar blieb es diesmal trocken, doch die Kälte machte einigen Läufern zu schaffen. Andere wiederum ließen sich von den Temperaturen nah am Gefrierpunkt nicht abhalten und waren mit kurzen Hosen und kurzärmligen Laufhemden unterwegs.

Der Lauf fand im Rahmen des Raiffeisen-Läufer-Cups im BLV-Kreis Mittelfranken-Süd statt. Beim Hauptlauf über zehn Kilometer nahmen 159 Sportler teil, dazu traten beim 3,6-Kilometer langen Hobbylauf 25 Personen an. 45 Schüler waren auf der 1200- oder 1800-Meter-Distanz unterwegs.

Der Hauptlauf fand heuer erstmals auf einer neuen Strecke statt. Von der Kästleinsmühlenstraße aus ging es nach Süden über die Indus­triestraße den Gehweg an der Nürnberger Straße entlang. Von dort ging es nach Norden, an der Lehnleinsmühle vorbei zur Kästleinsmühle und durch den Kurpark. Drei Runden mussten die Sportler absolvieren, um auf die gemessenen zehn Kilometer zu kommen.

Bilderstrecke zum Thema

Bibbern beim Frühjahrslauf des ESV Treuchtlingen

Am Samstag gingen 239 Teilnehmer beim 24. Frühjahrslauf des ESV Treuchtlingen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt an den Start.


In den vergangenen Jahren nahm die Strecke im Schambach-Ried eine kleine Abzweigung unter der B 2 hindurch.  Die neue Strecke sollte vor allem deutlich zuschauerfreundlicher sein, so das Ziel der Organisatoren. Die Familien und die Freunde der Starten fanden sich auch vereinzelt an der Strecke ein, die große Masse der Zuschauer blieb dann wohl doch lieber in der Wärme.

Sven Erhardt (Team Memmert, rechts) war mit 33:12 Minuten der schnellste Starter im Feld. Ins Ziel lief er gemeinsam mit Andreas Straßner (ART Düsseldorf), der eine Sekunde später über die Lichtschranke kam). © Benjamin Huck


Gut aufgewärmt setzten sich gleich am Start Sven Erhardt (Team Memmert) und Andreas Straßner (ART Düsseldorf) von der Menge ab und liefen das Rennen gemeinsam bis ins Ziel. Dort kam Erhardt mit 33:12 Minuten als Erster durchs Ziel, eine Sekunde nach ihm überschritt Straßner die Lichtschranke. Dritter bei den Männern wurde Markus Schwartz vom LAC Quelle Fürth mit 34:07 Minuten.

Das „Leichtathletikcentrum Quelle“ aus der Kleeblattstadt Fürth dominierte hingegen die Wertung der Frauen. Lisa Witzel war mit 40:01 Minuten die schnellste Starterin im Feld (Gesamtplatz 39), gefolgt von Christine Ramsauer (40:47 Minuten, Platz 45) und Addisalem Mekonnen (41:27 Minuten, Platz 49).

Detaillierte Ergebnislisten gibt es im Internet unter www.esv-laufgruppe.de 

Benjamin Huck Treuchtlinger Kurier E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen