-5°

Samstag, 24.02. - 07:16 Uhr

|

Wettelsheimer holten sich die Fußball-Stadtmeisterschaft

Zum dritten Mal in Folge – TSV Dietfurt fungierte als Gastgeber - 09.08.2016 06:05 Uhr

Bei der Siegerehrung stellten sich Vertreter der beteiligten Mannschaften sowie das Siegerteam gemeinsam mit Bürgermeister Werner Baum (vorn, 3.v.li.) und Moderator Thomas Erdinger (re.) zum Foto auf. © Sieghard Hedwig


Gespielt wurde bei dem Fußball-Marathon in der Vorrunde nach der Manier „jeder gegen jeden“. Nach Abschluss wurden die Finalteilnehmer im Halbfinale „über Kreuz“ ausgespielt. Anschließend gab es die Platzierungsspiele. Die Spieldauer der Vorrunden-, Halbfinal- und Platzierungsspiele betrug jeweils zweimal 20 Minuten mit fünfminütiger Pause, beim Finale zweimal 30 Minuten mit zehn Minuten Pause dazwischen. Um faire Spielabläufe kümmerten sich übrigens die Schiedsrichter Herrmann Knab, Stefan Krischdat, Mirko Körner und Dieter Hörauf.

In der Gruppe A waren der FC Nagelberg, der SV Wettelsheim I, der TSV Gundelsheim und der ESV Treuchtlingen. In der Gruppe B standen der SV Wettelsheim II, der VfL Treuchtlingen sowie die SG Auernheim/Möhren auf der Liste.

Die Vorrunden-Ergebnisse vom Samstag: FC Nagelberg 1 – SV Wettelsheim I 1:3; SV Wettelsheim II – VfL Treuchtlingen 1:0; TSV Gundelsheim – ESV Treuchtlingen 0:0; FC Nagelberg – TSV Gundelsheim 2:2; SV Wettelsheim II – SG Auernheim/Möhren 3:0; SV Wettelsheim I – ESV Treuchtlingen 1:0; FC Nagelberg – ESV Treuchtlingen 1:0; VfL Treuchtlingen – SG Auernheim/Möhren 1:0; SV Wettelsheim I – TSV Gundelsheim 2:1.

Da in der Gruppe B der SV Wettelsheim II und der VfL Treuchtlingen bei den Punkten sowie im Torverhältnis und im direkten Vergleich auf Augenhöhe lagen, musste ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen, das Wettelsheim II mit 4:3 gewann. Somit konnten sich aus der Vorrunde die beiden Wettelsheimer Teams sowie der VfL Treuchtlingen und der TSV Gundelsheim fürs Halbfinale qualifizieren.

Am Sonntag ging aus der Begegnung mit dem VfL Treuchtlingen das Team Wettelsheim I mit 3:1 als Sieger hervor, im Halbfinalspiel gegen Wettelsheim II konnte sich der TSV Gundelsheim mit 4:1 durchsetzen.

Im Spiel um Platz 5 hatte der FC Nagelberg gegen die SG Auernheim/Möhren mit 2:0 die Nase vorn. Im Spiel um den dritten Platz schafften die Teams VfL Treuchtlingen und Wettelsheim II bis zum regulären Spiel­ende nur ein 0:0, sodass auch hier ein Elfmeterschießen die Entscheidung herbeiführen musste. Hieraus ging der VfL als Sieger hervor (6:5).

Beim Finale zeigte sich das Team Wettelsheim I gegenüber dem TSV Gundelsheim klar überlegen. Die Turniersieger hatten die bessere Konzeption und gingen aus den Zweikämpfen zumeist als Gewinner hervor. © Sieghard Hedwig


Schließlich standen sich am späteren Sonntagnachmittag Wettelsheim I und der TSV Gundelsheim als Finalisten auf dem Rasen gegenüber. Dabei hatten die sortiert auftretenden Wettelsheimer eindeutig das bessere Konzept, während die Gundelsheimer eher kraftlos wirkten. Spätestens nach dem dritten Treffer der Gegenseite ließen beim TSV sichtlich auch mental die Kräfte nach, sodass das Endergebnis von 5:0 für Wettelsheim I völlig in Ordnung ging.

Bei der Siegerehrung übergab Bürgermeister Werner Baum an den Gewinner neben dem Pokal und einer Urkunde ein Preisgeld von 100 Euro. Der Zweitplatzierte TSV Gundelsheim bekam 85 Euro, und der VfL Treuchtlingen einen Umschlag mit 75 Euro. Der SV Wettelsheim II konnte immerhin noch 65 Euro für die Vereinskasse mitnehmen, alle weiteren Teams erhielten 50 Euro.

Törschützenkönig darf sich mit sieben Treffern Danny Schupp vom SV Wettelsheim I nennen. Er heimste eine Karte für die Altmühltherme ein. Die Mannschaften mit den wenigsten Gegentoren und somit der effektivsten Abwehr – der VfL Treuchtlingen sowie Wettelsheim I – erhielten jeweils einen Kasten Bier.

 

Sieghard Hedwig

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen