Dienstag, 20.11.2018

|

Zum 20. Mal: Pilgern nach Raitenbuch

Gläubige machen sich am Samstag (5. Mai) auf den 19 Kilometer langen Weg - 04.05.2018 11:20 Uhr

Wer pilgern will, muss gut zu Fuß sein: 19 Kilometer lang ist die Strecke von Schambach nach Raitenbuch. © Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa


Seit 20 Jahren ziehen die Wallfahrer aus Treuchtlingen und Pollenfeld am gleichen Tag nach Raitenbuch. Die Eucharistiefeier in der St. Blasius-Kirche in Raitenbuch wird mit den Wallfahrern aus Pollenfeld gefeiert und beginnt um 11 Uhr.

Die Treuchtlinger Fußwallfahrer finden sind um 5.30 Uhr in der Ortsmitte in Schambach (Willibaldskirche) ein, um den 19 Kilometer langen Pilgerweg zur Maienkönigin unter die Sohlen zu nehmen. Bei nicht allzu nassen Witterungsverhältnissen wird die Wegstrecke wieder durch das Laubental in seiner ganzen Länge führen.

Um 7.45 Uhr haben am Gasthaus „Laubenthal“ noch weitere Pilger die Möglichkeit, sich der Gruppe für die restlichen 10 Kilometer anzuschließen. Nach einer kurzen Rast im Raitenbucher Forst wird das Fußvolk Gottes gegen 10.45 Uhr im Juradorf eintreffen.

Zum Abschluss der Wallfahrt haben die Pilger nach der heiligen Messe wie jedes Jahr die Möglichkeit, den Wallfahrtstag beim gemeinsamen Mittagessen gegen 12.15 Uhr im Gasthaus „Krone“ ausklingen zu lassen. Wie in den Vorjahren organisieren die Fußwallfahrer ihre Heimfahrt selbst.

  

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Raitenbuch, Schambach