15°

Donnerstag, 17.08. - 03:46 Uhr

|

Als Vizemeister in die Relegation

Zweite Volleyball-Damenmannschaft des TSV 1860 Weißenburg darf auf Bezirksklassen-Aufstieg hoffen - 16.03.2017 08:48 Uhr

Vizemeister der Volleyball-Kreisliga Süd: Das Team des TSV 1860 Weißenburg II mit (stehend von links) Maike Steininger, Lea Schiebsdat, Lara Auernheimer, Sarah Schiebsdat, Maike Hemmeter, Jennifer Tuschl; (kniend von links) Sina Schneider, Manuela Schöner, Kerstin Schubert. Nicht im Bild: Johanna Kalies, Daniela Hemmeter, Eva-Maria Goede-Traunfelder. © TSV 1860


Das erste Spiel bestritten die Weißenburgerinnen gegen die Gastgeber des TSV Zirndorf III und gewannen den ersten Satz knapp mit 25:23. Den zweiten und dritten Durchgang verbuchten die Weißenburgerinnen anschließend deutlich mit 25:14 und 25:13 zum 3:0-Gesamterfolg.

Das darauffolgende Match gegen den direkten Konkurrenten um den Relegationsplatz, den TSV Geslau, wurde nach dessen 3:0-Sieg gegen Zirndorf zum alles entscheidenden Spiel. Der Vergleich verlief anfangs ähnlich wie die erste Partie – wieder gelang im ersten Abschnitt ein knapper 25:23-Sieg.

Den zweiten Satz verbuchten die TSV-1860-Mädels nach starker kämpferischer Leistung mit 25:19 für sich. Mit einem 25:15 im letzten Durchgang machten die Weißenburgerinnen den zweiten 3:0-Sieg an diesem Tag perfekt.

Der TSV 1860 II (38 Punkte) ist da­mit Zweiter hinter dem Meister und Direktaufsteiger TSV Rothenburg (41) sowie vor dem Drittplatzierten TSV Geslau (37) und geht als Vizemeister der Kreisliga Süd in die Relegation. Hier haben die Weißenburgerinnen am ersten April-Wochenende die Chance, den Aufstieg in die Bezirksklasse zu schaffen.

Für den TSV 1860 Weißenburg II spielten: Lara Auernheimer, Johanna Kalies, Lea Schiebsdat, Sarah Schiebsdat, Sina Schneider, Manuela Schöner, Kerstin Schubert, Jennifer Tuschl. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg