Freitag, 28.04. - 16:01 Uhr

|

Beim TSV 1860: Markus Vierke wird Nachfolger von Martin Bittl

Weißenburger wechseln im Sommer erneut den Trainer – Zweite: Thommy Schneider für Christoph Jäger - 20.03.2017 08:28 Uhr

Kehrt zu seinem Heimatverein zurück: Markus Vierke.

Kehrt zu seinem Heimatverein zurück: Markus Vierke. © Uwe Mühling


Aktuell ist Vierke noch Coach des Weißenburger Bezirksliga-Konkurrenten SV Ornbau. Sein dortiges Engagement wird allerdings nur bis Saison­ende dauern. Wie der sportliche Leiter des TSV 1860, Christoph Jäger, gestern Nachmittag mitteilte, wird der 35-jährige Vierke ab der Saison 2017/2018 nämlich für die Weißenburger „Erste“ veranwortlich sein. Vor Ornbau war er als Trainer bei den Junioren des 1. FC Nürnberg sowie bei den Herren des SV Seligenporten II und des FC/DJK Weißenburg tätig.

Zu Beginn der laufenden Runde war noch Oliver Wellert der Weißenburger Chefcoach. Nach dessen Entlassung im Herbst fiel die Wahl auf Martin Bittl, der bis dato im Jugendbereich tätig war. Der Röttenbacher übernahm vorerst bis zum Saisonende. Mit dem Sieg am Samstag in Roth holten er und seine Mannschaft drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Ziel ist und bleibt es bei den TSV-Sechzigern, unter Bittls Re­gie den Klassenerhalt zu schaffen.

Vierke wird dann ab Sommer dsas Sagen haben – unabhängig davon, ob die Weißenburger in der Bezirksliga bleiben oder in die Kreisliga absteigen. Er wird auch eng mit dem Trainer der zweiten Mannschaft zusammenarbeiten, was kein Problem darstellen dürf­te, denn hier trifft er einen alten Bekannten wieder: Ab Juli wird Thomas „Thommy“ Schneider (wieder) die Reserve (U23) coachen. In der laufenden spielt er regelmäßig selbst in dieser Mannschaft. Ansonsten coacht der 45-Jährige die Weißenburger U15 in der Bezirksoberliga.

In der „U23“ wird Schneider Chris­toph Jäger ablösen, der zum Saison­ende als Herren-Trainer in Weißenburg aufhört. Er will sich zum einen auf seine Aufgabe als sportlicher Leiter beim TSV 1860 konzentrieren, zum anderen fungiert der 32-Jährige seit Kurzem als Trainer am DFB-Stützpunkt in Weißenburg. Offen ist derzeit noch, wer die U19 coachen wird. Bei der U17 hingegen steht fest, das Thomas Eckert die Nachfolge von Jürgen Bauer antreten wird, der eine Pause einlegen möchte. 

Uwe Mühling

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.