Donnerstag, 14.12. - 11:23 Uhr

|

Die Magischen Momente kommen im Seenland zurück

Lasershow erstmals mit neuem Termin - 20.08.2017 08:00 Uhr

Spektakuläre Lasershow am See. © Archiv


Die beiden ersten „Magischen Momente“ – jeweils Ende April als „Saisonverlängerung“ im Seenland gedacht – waren witterungsbedingt eher frostige Angelegenheiten, weswegen die Veranstaltung geteilt wurde: Der Familien-Erlebnistag blieb auf dem Termin Ende April und war heuer ein voller Erfolg. „Das wird auch sicher 2018 wieder angeboten werden“, so Spalts Bürgermeister Udo Weingart.

Am 1. September sollen dann Lasershow, Livemusik und kulinarische Angebote wie eine „Food Truck“-Meile die Besucher an den fünf Strandabschnitten begeistern. Die Seeanliegergemeinden und der Zweckverband Brombachsee als Veranstalter hoffen auf spätsommerliche Witterung und angenehme Temperaturen.

Die Basis für ein seeumgreifendes Event ist jedenfalls geschaffen. Miriam Zöllich vom Zweckverband Brombachsee zufolge wird es wieder eine eigene und speziell für die „Magischen Momente“ programmierte Lasershow geben, die heuer eine „Zeitreise in die Musikgeschichte“ bietet. Auf der MS „Brombachsee“ werden dazu vier große Laser-Anlagen nebst Soundanlage montiert, für die zwölf Minuten dauernde Show sind 120 Stunden reine Programmierzeit nötig.

Auftakt in Langlau

Die erste Lasershow wird kurz nach 21.00 Uhr in Langlau (Wiederholung gegen 23.00 Uhr) zu sehen sein, danach wird die „Zeitreise in die Musikgeschichte“ am Ufer vor der Absberger Seespitz (21.10 Uhr), in Enderndorf (21.50 Uhr), Allmannsdorf (22.40 Uhr) und Ramsberg (23.25 Uhr) gezeigt. Krönender Abschluss soll dann um Mitternacht ein von Musik begleitetes Feuerwerk an allen fünf Standorten sein. Wer dieses Spektakel komplett verfolgen möchte, dem rät Miriam Zöllich, sich einen Platz auf dem Hauptdamm oder dem Damm des Kleinen Brombachsees zu suchen.

Und auch sonst wird eher geklotzt denn gekleckert: In Enderndorf werden 14 „Food Trucks“ von „razz & rübe“ bis „Korean Bowl“ auffahren: Von der Bratwurst bis zu veganen Gerichten reicht die Auswahl. Hinzu kommen Holzofenpizzen, Grillspezialitäten und eine Cocktaillounge von „Sand & Sofa“ am Zwei-Seen-Platz. „Das kulinarische Feuerwerk geht weiter“, freut sich Udo Weingart und ist überzeugt: „Das zieht richtig viele Leute an.“

Weitere Nachrichten aus Altmühlfranken

Zudem wird es in Enderndorf wieder eine große Bühne geben, auf der die Rocker von „Heaven in Hell“ einheizen werden. Die Band gilt als eine der besten Coverrock-Formationen und trat schon als Vorgruppe von „Uriah Heep“ oder „Manfred Mann’s Earth Band“ auf. In Allmannsdorf wird es zudem eine zweite Musik-Arena geben. Der in der Region sehr bekannte Diskjockey „Max del Sol“ wird dort Musik für die jüngeren Besucher auflegen.

In Ramsberg setzen die Organisatoren auf Bewährtes: Dort wird wie schon in den vergangenen beiden Jahren die Bayern-Rock-Band „Champane“ aufspielen. Kulinarisch versorgt werden die Besucher dort vom Restaurant „Die Bucht“ und den anderen Strandgaststätten.
An der Absberger Seespitz wird heuer kein Irish Folk erklingen, sondern die Hits der „Beatles“ und deren Zeit. Mit den „Confederates“ haben die Veranstalter eine einheimische Band verpflichten können, die auf dem Original-Equipment aus den 60er- und 70er-Jahren ihren musikalischen Vorbildern möglichst nahe kommen wollen. Die Bewirtung dort übernimmt die „Seeklause“ und ein Verein.

In Allmannsdorf wird nahe der „Arche“ diesmal Alternative Rock zu hören sein. Zu Gast ist dort die Gruppe „Daily Grind“. Mediterrane und fränkische Tapas, Barbecue und eine Cocktailbar werden dort Hunger und Durst der Besucher stillen. In Langlau wird am Ufer vor dem „Seehof“ die vom Weißenburger Altstadtfest bekannte Formation „Chubby Hedgehogs“ für Stimmung sorgen. Dort wird es auch eine separate Ton- und Laseranlage geben, da die „MS Brombachsee“ bekanntlich nicht auf dem Kleinen Brombachsee fahren kann. Dennoch wollen die Organisatoren auch den Besuchern in Langlau die „Magischen Momente“ komplett bieten.

Wunderbar: Die Wunder-Bar. © Archiv


Tickets für den Trimaran

Auf der „MS Brombachsee“ ist während der Seerundfahrten Party mit dem Discjockey „Tom Nose“ angesagt. Der Trimaran ist auch der einzige Bereich, für den bezahlt werden muss. Da nur ein begrenztes Platzangebot vorhanden ist, „sollte man sich die Tickets schon vorab kaufen, um dann auch wirklich einen Platz an Bord zu bekommen“, rät Zöllich.

Ansonsten heißt es an diesem Abend (Auftakt ist um 18.00 Uhr) an allen fünf Eventplätzen: Eintritt frei. „Die Besucher müssen nur die Parkgebühren zahlen“, so Zöllich. Das Ticket für vier Euro gilt dann für alle Parkplätze an den Seezentren, sodass Besucher je nach Lust und Laune verweilen oder weiterfahren können. Und auch mit dem Fahrrad lässt sich die Runde zu den fünf Event-Standorten locker bewältigen.

Unterstützt werden die „Magischen Momente“ wieder von zahlreichen Helfern (so sorgen Feuerwehr und DLRG wieder für den für die La-
sershow nötigen Wassernebel) und etlichen Sponsoren – etwa das Versorgungsunternehmens „N-Ergie“, das wortwörtlich ein Herz für die Region zeigt. Zum Event wird es für die Besucher kleine blinkende Herzen geben. „Wir finden diese Aktion sehr unterstützenswert“, blickt „N-Ergie“-Mitarbeiterin Annemarie Endner auf die „Magischen Momente“. Und die könnten der Zweckverband Brombachsee und die Seegemeinden Miriam Zöllich zufolge „ohne die Unterstützung etlicher regionaler Unternehmen nicht stemmen“. 

Rainer Heubeck

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Ramsberg