-0°

Dienstag, 19.03.2019

|

FCP-Aufstieg in greifbarer Nähe

Pleinfelder Badminton – Erste auf Titelkurs - 25.02.2016 08:52 Uhr

Auch als Spieler am Ball: Pleinfelds Spartenleiter Thomas Wenk. © FCP


Das Team um Spartenleiter und Mannschaftsführer Thomas Wenk gewann am ersten Spielwochenende auswärts gegen Kleinschwarzenlohe mit 5:3 sowie gegen Neuendettelsau mit 7:1. In den Partien gegen den TSV Stein und Zirndorf II wussten die Pleinfelder ihren Heimvorteil zu nutzen und schickten die Gegner mit 7:1, respektive 6:2 nach Hause.

Garant für die Siegesserie ist neben Wenk vor allem Simon Lischka, der sich heuer in Bestform zeigt und mit 18 von 21 gewonnenen Spielen die Spielerrangliste der Liga anführt. Aber auch die Damen im Team, Carina Lutz und Susanne Gebhardt, können sich mit Siegquoten von 70 Prozent durchaus sehen lassen. Die Rückkehr des wiedergenesenen Michael Krach sorgte zudem für stets sichere Punkte im Mixed und mehr Kontinuität im hinteren Doppel.

Allerdings warten die wahren Bewährungsproben erst noch an den verbleibenden drei Spieltagen auf die Pleinfelder, wenn sie gegen Rothenburg, Ansbach und Flügelrad auf die stärkeren Vereine der Bezirksliga treffen. Da sich Verfolger Flügelrad jedoch gegen Kleinschwarzenlohe ein Unentschieden leistete, lässt der bisher herausgespielte Vorsprung einen (Wieder-)Aufstieg in die Bezirksoberliga des FCP zumindest in greifbare Nähe rücken.

Weitere Nachrichten aus Altmühlfranken

Die zweite Mannschaft ist ebenfalls gut in der Kreisklasse A unterwegs. Mit Siegen gegen Uffenheim (6:2) und Dinkelsbühl (5:3) rückten Pleinfelds „Federballer“ wieder auf den zweiten Platz in der Liga vor und wahrten mit nur zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Wernsbach-Weihenzell noch ihre Chancen auf das Siegerpodest.

Selbst ein Bein gestellt hatte sich die Zweite beim Auswärtsspiel in Ansbach: Aufgrund eines Kommunikationsfehlers erschien man eine gute halbe Stunde zu spät. Die vom Abstieg bedrohten Ansbacher ließen nicht mit sich reden und werteten das Match kampflos 0:8 gegen die Gäste. In den verbleibenden drei Partien heißt es daher für die Zweite weiter Punkte sammeln.

Badmintonbegeisterte sind herzlich eingeladen, die Teams des FCP beim letzten Heimspiel der Saison am 19. März in der Brombachhalle zu unterstützen. Vielleicht kann dann der eine oder andere Aufstieg gefeiert werden. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pleinfeld