-0°

Montag, 18.02.2019

|

Großeinsatz in Indernbuch: Scheune brannte nieder

Auch Kuhstall auf dem Gelände betroffen - Sachschaden ungefähr 100.000 - 10.09.2015 11:12 Uhr

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell kontrollieren und verhinderte dass die Flammen auf ein anderes Gebäude übergriffen. © Rainer Heubeck


Zeitungsausträger bemerkten gegen 2 Uhr, dass Rauch aus der Scheune kam und verständigten die Feuerwehr. Die Eigentümer arbeiteten laut Polizei noch bis kurz vor dem Brand auf dem Gelände. Den dafür verwendeten Traktor stellten sie anschließend in der Halle ab, wo er später in Flammen aufging. Die 140 Feuerwehrkräfte aus Indernbuch, Burgsalach, Bergen, Raitenbuch und Weißenburg hatten den Brand rasch unter Kontrolle und konnten verhindern, dass die Flammen auf benachbarte Gebäude übergriffen.

Ein Kuhstall auf dem Hofgelände musste wegen der starken Rauchentwicklung mit Ventilatoren belüftet werden. Menschen oder Tiere kamen nicht zu Schaden. Die Spezialisten der Kriminalpolizei ermittelt derzeit nach der Ursache für den Brand, der einen Sachschaden in Höhe von circa 100.000 Euro verursachte.

Bilderstrecke zum Thema

Sechsstelliger Schaden nach Scheunenbrand in Indernbuch

Im Burgsalacher Ortsteil Indernbuch (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) brach in einer Scheune ein Feuer aus. Menschen oder Tiere kamen nicht zu Schaden. Die Ursache für den Brand ist noch unklar, es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 100.000 Euro.


Dieser Artikel wurde am 10. September 2015 um 11 Uhr geändert.  

Rainer Heubeck E-Mail

Seite drucken

Seite versenden