11°

Dienstag, 24.10. - 13:26 Uhr

|

Jubiläumsrennen des MSC Jura steht an

Autoslalom und Bergprüfung zwischen Bergen und Reuth - 28.07.2017 08:54 Uhr

Start frei für das Jubiläumsrennen: Über 100 Teilnehmer werden am Samstag zum 50. Automobilslalom des MSC Jura erwartet. Am Sonntag folgt auf gleicher Strecke zwischen Bergen und Reuth unter Neuhaus die Bergprüfung. © Philip


Beim siebten von acht ausgeschriebenen Läufen zur Deutschen Slalommeisterschaft des Neuen Automobil- und Verkehrs-Clubs (NAVC) kann da­bei durchaus schon der ein oder andere Meister gekürt werden. Insbesondere drei Fahrer des Gastgebers können mit einem guten Ergebnis beim Jubiläumsslalom vorzeitig Deutscher Meister werden.

Neben Frank Kehlenbeck (Führender der Klasse 7), sind dies Lokalmatador Martin Ehrngruber aus Thalmannsfeld – er führt mit seinem VW Polo die Klasse 2 an – und der Weiboldshausener Tobias Enderlein auf Opel Kadett C – er reist als Spitzenreiter der Klasse 5 nach Bergen. Aber auch alle anderen Fahrer des MSC Jura sind gut in der Meisterschaft platziert und können am Sai­sonende noch unter den Top Drei in ihren jeweiligen Klassen landen.
Fahrtleiter Christopher Knorr und sein Team werden bereits ab Freitagnachmittag vor Ort sein und auf dem Gelände der Firma BIG in Bergen das Fahrerlager aufbauen. „Die Teilnehmer kommen alle Jahre sehr gerne nach Bergen, weil das ganze Dorf begeistert an der Veranstaltung teilnimmt“, schreibt der MSC in seinem Vorbericht. „Viele Anwohner stellen ihre Anwesen zur Verfügung für Wohnmobile, Anhänger und so weiter.“

Die Trainingsläufe der Klassen 1 und 2 werden am Samstag pünktlich um 8.00 Uhr starten. Da mit über 100 Teilnehmern gerechnet wird, wird es ein langer Motorsport-Tag; das Ende der letzten Klasse sollte gegen 19.00 Uhr sein. Am Sonntag findet dann auf der­selben Strecke die dritte Bergprüfung mit Wertung zur Deutschen NAVC-Bergmeisterschaft statt. Start des ers­ten Fahrzeugs wird erneut um 8.00 Uhr sein. Auch hier werden Fahrer aus dem gesamten Bundesgebiet anreisen, um wichtige Punkte für die Meisterschaft zu sammeln.

Auch Fahrer aus den Niederlanden und aus Österreich haben sich bereits angemeldet. Vor allem freut sich der MSC Jura auf seine Gäste und Freunde vom MSC Kitzbühel, mit dem es seit einigen Jahren eine „tolle Partnerschaft“ gibt, so Tobias Enderlein. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bergen