-2°

Sonntag, 17.02.2019

|

"Schulter an Schulter"

Demo gegen Rechts am Freitag - 15.11.2012 08:03 Uhr

Laut dem Aktionsbündnis treten in Weißenburg Personen aus dem neonazistischen Spektrum in letzter Zeit wieder zunehmend aggressiver auf. Ihre Aktivitäten richteten sich in der Vergangenheit vor allem gegen das Weißenburger Jugendzentrum, aber auch gegen Vertreter des Landkreisbündnisses, die wegen ihres Engagements gegen Rechts von Neonazis provoziert und angegangen wurden.

Zuletzt war der Schnellimbiss „Bos­porus“ in das Visier einer Gruppe von Angehörigen der Naziszene geraten. Am vergangenen Wochenende in der Nacht von Freitag auf Samstag belagerten diese das türkische Schnell­restaurant regelrecht, in dem sich auch einer der Sprecher des Landkreisbündnisses befand, um eine Drohkulisse aufzubauen. Glücklicherweise konnte die Situation am Ende durch die Polizei beendet werden. Der Betreiber des Lokals „Bosporus“ hat inzwischen Anzeige wegen Hausfriedensbruchs erstattet. Laut Kripo-Sprecher Robert Schmitt wurden bereits erste Vernehmungen durchgeführt. Die Ermittlungen hat inzwischen das Fachkommissariat für Staatsschutz aufgenommen.

Das Landkreisbündnis gegen Rechts ruft aus diesem Grund alle Weißenburger Bürgerinnen und Bürger auf, mit ihrer Teilnahme an der Demons­tration zu zeigen, dass sie es nicht akzeptieren, wenn Neonazis vor Ort ein Klima der Angst erzeugen wollen. Um die Bedrohung von Demokratie und Menschenrechten durch faschistisches Gedankengut sowie die konkrete Gefahr insbesondere für Migranten anschaulich darzustellen, werden die Teilnehmer der Demonstration im Anschluss zu einer kurzen Abschlusskundgebung vor dem Jugendzentrum eingeladen. 

5

5 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Weißenburg