Dienstag, 20.11.2018

|

zum Thema

Sollte Sterbehilfe erlaubt sein?

Professor und die Kirche - 07.11.2018 13:30 Uhr

Prof. Dr. Dr. Werner Ritter


Damit hat man sich zwei recht üppige theologisch-praktische Brocken vorgenommen. In Weißenburg zudem noch mit einem dezidiert kirchenkritischen Ansatz. Der emeritierte Prof. Dr. Dr. Werner Ritter, ein gebürtiger Weißenburger, hält die ablehnende Haltung der Kirche zur Sterbehilfe mindestens für arrogant, vielleicht sogar für falsch.

„Ist nicht unser Sterben eine zutiefst persönliche Angelegenheit, die seitens des Staates und der Kirche zu respektieren ist?“, fragt der Theologie-Professor. Und er ist geneigt, dies zu bejahen. Deshalb versucht er nachzuweisen, dass das rigide Verbot der Sterbehilfe einer evangelischen Ethik der Freiheit in einer pluralen Gesellschaft nicht gerecht wird. Außerdem will er eine mögliche Alternative aufzeigen. Interessant. 

Dienstag, 20. November, 19 Uhr, Gemeindehaus Andreas, Weißenburg 

Jan Stephan

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg