22°

Mittwoch, 29.06. - 12:52 Uhr

|

Volles Zwischenrundenprogramm am Dreikönigstag

SV Seligenporten (U23) und TSV Feucht setzten sich in Freystadt durch – Südvereine treten am Mittwoch in Weißenburg an - 05.01.2016 08:57 Uhr

Wiedersehen der Vorjahresfinalisten: 2015 klatschten sich die SG Ramsberg/St. Veit und der SC Feucht beim Finale der Kreisendrunde ab. Morgen werden sich beide Teams bei der Weißenburger Zwischenrunde gegenüberstehen.

Wiedersehen der Vorjahresfinalisten: 2015 klatschten sich die SG Ramsberg/St. Veit und der SC Feucht beim Finale der Kreisendrunde ab. Morgen werden sich beide Teams bei der Weißenburger Zwischenrunde gegenüberstehen. © Mühling


Seligenporten und Feucht hießen auch die Sieger der Gruppen A und B. Sie mussten sich in den abschließenden Halbfinals bzw. Überkreuzspielen mit den Gruppenzweiten DJK Göggelsbuch-Lampersdorf und TSV Berching auseinandersetzen. Kreisklassist Göggelsbuch trotzte dem Landesligis­ten Seligenporten zunächst ein 0:0 ab, musste dann aber doch im Sechsmeterschießen mit einem 3:5 dem Favoriten den Vortritt in die Endrunde überlassen. Klarer war die Sache im Duell der Kreisligisten: Der TSV Feucht bezwang den TSV Berching mit 3:0.

Die weiteren sechs Endrundenteilnehmer des „VGN-Lotto-Hallencups“ werden am Dreikönigstag in Weißenburg, Schwabach und Neumarkt ermittelt. Jeweils acht Mannschaften treten bei den drei Turnieren an. Am Ende werden jeweils die beiden Halbfinalgewinner weiterkommen, welche dann am Sonntag, 10. Januar, ab 14.30 Uhr in der Halle der Mittelschule West um den Titel spielen dürfen.

Bei der Weißenburger Zwischenrunde in der Landkreishalle kommt es in der Gruppe E zum Wiedersehen der letztjährigen Finalisten SG Ramsberg/St. Veit und SC Feucht. Damals war Feucht noch Landesligist und gewann mit 2:1 gegen den Kreisligisten. Inzwischen ist der SC in die Bayernliga aufgestiegen und gilt als Topfa­vorit. Ebenfalls in der Gruppe E mischen der frischgebackene Stadtmeis­ter FC/DJK Weißenburg (Kreisliga) sowie der Außenseiter SC Ettenstatt (Kreisklasse) mit.

In der Gruppe F kommt es zum Duell der beiden Süd-Bezirksligisten TSV 1860 Weißenburg und TSG Solnhofen. Komplettiert wird diese Grup­pe durch die TSG Ellingen (Kreisliga) und den FC Gunzenhausen (Kreisklasse). Beginn des Turniers in der Landkreishalle ist um 14.00 Uhr. Die Halbfinals sind ab 18.00 Uhr geplant. Kurz zuvor werden ab ca. 17.30 Uhr die Bälle von der Deutschen Fußball Liga (DFL) an die im Totopokal erfolgreichen Südvereine (Erster oder Zweiter der Gruppenrunde) vergeben.

Zwischenrunde in Schwabach am Mittwoch, 6. Januar, ab 14.00 Uhr in der Hans-Hocheder-Halle: Gruppe C: TSV Kornburg, DJK Schwabach, TSV Katzwang, SV Penzendorf; Gruppe D: SC 04 Schwabach, TV 21 Büchenbach, SV Rednitzhembach, TSV Spalt.

Zwischenrunde Weißenburg am Mittwoch, 6. Januar, ab 14.00 Uhr in der Landkreishalle: Gruppe E: SC Feucht, FC/DJK Weißenburg, SG Ramsberg/St. Veit, SC Ettenstatt; Gruppe F: TSV 1860 Weißenburg, TSG Solnhofen, TSG Ellingen, FC Gunzenhausen.

Zwischenrunde Neumarkt am Mittwoch, 6. Januar, ab 14.00 Uhr in der Halle der Mittelschule West: Gruppe G: ASV Neumarkt, TSV Wolfstein, SV Stauf, TSV Pyrbaum; Grup­pe H: BSC Woffenbach, SV Rasch, SV Höhenberg, SV Paffenhofen.

Endrunde am Sonntag, 10. Januar, ab 14.30 Uhr in der Halle der Mittelschule West in Neumarkt (mit acht Mannschaften): Qualifiziert sind bislang der SV Seligenporten (U23) und der TSV 04 Feucht. Der Kreismeister und der Vizemeister vertreten NM/Jura bei der Bezirksendrunde. 

Uwe Mühling

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.