Mittwoch, 12.12.2018

|

«Architektouren» sollen Lust auf gute Architektur machen

Informationen aus erster Hand - 15.06.2010

Tim Gräßel aus Erlangen hat das Café am See im Nordostapark entworfen. Schon auf den ersten Blick wirkt es einladend. Die Landschaftsarchitekten Adler und Olesch gestalteten das dazu passende Umfeld. © Hagen Gerullis


Am 26. und 27. Juni können in ganz Bayern 304 Einfamilienhäuser, Wohnanlagen, Bürogebäude, Schulen und Kindergärten besichtigt werden. Einblicke in ganz persönliche Wohn- und Arbeitswelten sind möglich. Die gute Architektur steht zwar im Vordergrund, doch sind auch besonders gelungene Projekte zum nachhaltigen Bauen dabei. Wer sich über neue Wohnformen für die ältere Generation oder über energetisches Bauen an konkreten Beispielen informieren will, wird bei den »Architektouren« ebenfalls fündig.

Veranstaltet werden die »Architektouren« von der Bayerischen Architektenkammer, die zeigen will, wie vielfältig Bauwerke sein können. Architekten vor Ort werden darauf eingehen, was gute Architektur auszeichnet und was beim Bauen und Sanieren wichtig ist.

Als Projekte in Nürnberg wurden u. a. der Südpunkt und der Neubau für Ganztagesbetreuung des Neuen Gymnasiums für die Besichtigung ausgewählt. Beide Bauten wurden energetisch vorbildlich geplant. Dass auch historische Fassaden energetisch nachgerüstet werden können, wird am Beispiel der Gartenstadt deutlich. Fragen zu Wohnen in allen Lebensphasen können Interessierte zu einem Projekt in der Dresdner Straße 7 stellen. Wie moderne Eigentumswohnungen aussehen, zeigt das Architekturbüro Kappler in den Sebalder Höfen, und in Zabo ist ein Beispiel für modernen sozialen Wohnungsbau zu besichtigen. Wie elegant und luftig modern gebaut werden kann, wird am Beispiel der Café Lounge im Nordostpark deutlich. Auch in den Nachbarstädten gibt es Bauten zu besichtigen.

In Nürnberg werden die einzelnen Projekte mit Bild in der Broschüre »Architektouren 2010« vorgestellt. Sie kann kostenlos über die Bayerische Architektenkammer bestellt werden: unter www.byak.de im Internet, unter info@byak.de per Mail oder unter 0 89/13 98 80-0.

In der Broschüre stehen die Besichtigungstermine und Kontaktdaten der teilnehmenden Architekturbüros. In Nürnberg kann man sich auch beim Dienstleistungszentrum Bau in der Lorenzer Straße informieren.
 

fis

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Ressorts