Freitag, 22.02.2019

|

zum Thema

Gourmets mit Bodenhaftung

Lob vom Michelin für die Sonne in Pappenheim - 14.02.2019 10:39 Uhr

Sven Glück


Seit das junge Wirts-Ehepaar Stefanie und Sven Glück das Traditionshaus übernommen haben, ist viel passiert. Es wird eine junge, handwerklich erstklassige fränkische Küche mit viel Pfiff geboten. Ohne dass man sich dabei zu sehr verkünsteln würde. Man kann eine Hochrippe vom heimischen Weideochsen verspeisen. Mit Sauce Choron, Bohnen-Birnengemüse mit Wacholderspeck, hausgemachte Steakbutter und gebackene Kartoffeltaler. Man kann sich aber auch ein einfaches, aber nicht minder erstklassiges fränkisches Schäufele für 10,50 Euro schmecken lassen. Feinschmecker-Küche mit fränkischer Bodenhaftung.

Kulinarisches vom Feinsten


Immer wieder bietet man im Haus auch kulinarische Themenabende, die dazu einladen, eine Region oder einen speziellen Bereich der Küche zu erkunden. Und manchmal lässt Koch Sven Glück seine Gäste auch in die Küche. Etwa bei seinen raren, aber stets beliebten Kochkursen. Ein besonderes Angebot im Zuge der Einweihung des Hotel-Anbaus im vergangenen Jahr sind im Übrigen die Schnell-Mal-Weg-Angebote, die Übernachtung, 3-Gänge-Menü und Frühstück zu einem Paket zusammenspannen, dessen Preis erahnen lässt, warum die Michelin-Tester aus der großen Stadt sich so begeistert zeigten über das, was man in Pappenheim für seine Euros so bekommt.         

Menüabende: Samstag, 16. Februar, Kulinarisches Lebensgefühl Toskana; Samstag, 23. März, Fleisch ist mein Gemüse.

Kochkurse: Samstag, 16. März, Fisch- und Meeresfrüchte, professionell, einfach und gesund.   

Jan Stephan Carpe diem

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Carpe Diem