Donnerstag, 21.02.2019

|

zum Thema

Groove aus dem Bahnhof

Musikertreff an der Rockstation - 11.02.2019 09:42 Uhr

Velvet Rose


Am Weißenburger Neujahrsempfang durfte Velvet Rose vor rund 900 Besuchern auf die Bühne und legte einen beeindruckend selbstbewussten Auftritt hin. Die Weißenburger sahen, dass aus dem Musikbahnhof was kommt. Eine erste gute Visitenkarte für die dort konzentrierte Rock-Pop-Abteilung, die vom Nürnberger Jazz-Bassisten Markus Schieferdecker geleitet wird.

Ausbaufähig dürfte derweil noch das Veranstaltungsprogramm im Musikbahnhof sein. Hier hat man noch nicht den Weg in die breite Bevölkerung gefunden. Lobenswert hervorzuheben ist die Veranstaltungsreihe Groovin On A Sunday Afternoon, die  jeden dritten Sonntag im Monat zu einer lockeren offenen Bühne lädt. Kennen sich die Musiker erst mal, werden dann schon auch ein paar interessante gemeinsame Projekte daraus entstehen, so der Gedanke.

Bilderstrecke zum Thema

Große Freude in Weißenburg: Musikbahnhof wurde offiziell eingeweiht

Der integrative Musikbahnhof in Weißenburg lebt. Fünf Jahre nachdem die Stadt das Bahnhofsgebäude erworben hat, ist das neue, vom europäischen Leader-Programm gefördertes Nutzungskonzept umgesetzt. Die Einweihung fand am Samstag statt.


Tatsächlich hat das in anderen Städten auch so funktioniert und tatsächlich fehlt genau das im Weißenburger Land, spätestens seitdem nun auch der Torwart nach einem Pächterwechsel zwar bestens läuft, aber nicht mehr die Musikpinte ist, die er früher einmal war. Man muss dem Bahnhof Zeit geben, um zu sehen, ob er das leisten kann, was sich manche erhoffen. Und zwar eine grundlegende Vitalisierung der lokalen Musikszene, die an akutem Nachwuchs leidet.  

Jeden dritten Sonntag im Monat, 17 Uhr, Gleis 1, Musikbahnhof, Weißenburg. Nächste Termine: 17. Februar, 17. März. 

Jan Stephan Carpe diem

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Carpe Diem