12°

Samstag, 16.02.2019

|

zum Thema

Großes Interesse an Architektur

Internet-Forum APH als Steinspender für den Pellerhof - 19.05.2007

Michael Metzner, Mitglied des APH-Forum («Architectura Pro Homine»), hat sich «schon von Kindesbeinen an für die Gebäude in Nürnberg interessiert». © Gerullis


Man kann natürlich einfach eine Geldsumme spenden. Doch es gibt auch die Möglichkeit, einen ganz persönlichen Beitrag für den Wiederaufbau des Pellerhofes zu leisten: Indem man einen bestimmten Stein - oder auch mehrere - beisteuert. Dazu hat der Förderkreis Pellerhof, wie berichtet, einen Steinplan aufgestellt, nach dem man sich einen Stein je nach den dafür anfallenden Kosten aussuchen kann. Die in der NZ präsentierten Spender haben sich bereits für «ihre(n) Stein(e)» entschieden.

So auch der lokale Ableger des Internet-Forums «APH» («Architectura Pro Homine», also «Architektur für den Menschen»), das sich mit klassischer und traditioneller Baukunst, Architektur, Denkmalschutz und Stadtbildern im allgemeinen beschäftigt. Die APH-Mitglieder aus dem Großraum Nürnberg spenden den unteren Teil des Gesimses am Chörlein der nördlichen Pellerhof-Fassade.

Im APH-Forum wurde auch das Thema Pellerhof zur Diskussion gestellt. «Daraus entstand die Idee, sich an der Baustein-Aktion zu beteiligen», erzählt Forums-Mitglied Jürgen Kußberger, von Beruf Diplomingenieur. Sein Kollege Michael Metzner, Rechtsanwalt, sagt, er habe «ein besonderes Verhältnis zur Architektur in Nürnberg». Deshalb hat er die Webseite (baukunst-nuernberg.de) ins Leben gerufen (die NZ berichtete). «Schon von Kindesbeinen an habe ich mich für die Gebäude in Nürnberg interessiert. Mein Vater war Kunsterzieher am Scharrer-Gymnasium und hat mir von der Kunstgeschichte her alles erklärt. Daraus hat sich mein Interesse entwickelt.»

Heute Aktion in der Fußgängerzone

Heute von 10 bis 16 Uhr lassen die Altstadtfreunde in der Fußgängerzone (am Tugendbrunnen) die Pellerhof-Fassade wieder erstehen. Eine Plexiglas-Scheibe und dazu gehörige Bausteine im Wert von zwei und fünf Euro sollen helfen, das Wiederaufbau-Projekt in der Öffentlichkeit noch bekannter zu machen und neue Unterstützer zu finden. uwo

Förderkreis Pellerhof, pellerhof@altstadtfreunde-nuernberg.de

Informationen auch über das Büro der Altstadtfreunde, Obere Krämersgasse 16, 09 11/24 13 93

Spenden auf das Konto 660 880 6 bei der Sparkasse Nürnberg, BLZ 760 501 01.
 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Ressorts