Dienstag, 24.10. - 02:38 Uhr

|

Hohe Waldbrandgefahr in der Region

Wegen des warmen und trockenen Wetters - 29.04.2012 20:42 Uhr

In der Region steigt derzeit die Waldbrandgefahr. © Brais Lorenzo, dpa


Die Regierung von Mittelfranken ordnete die Luftbeobachtungen für Samstag und Sonntag an: Im Osten Mittelfrankens herrsche derzeit die Waldbrandgefahrstufe 4, die zweithöchste Warnstufe. Besonders gefährdet: der Sebalder und der Lorenzer Reichswald bei Nürnberg.

Ehrenamtliche Piloten der Flugbereitschaft der Luftrettungsstaffel Mittelfranken führten die Flüge durch. An Bord waren neben dem Piloten jeweils ein Luftbeobachter der Feuerwehr und der Forstbehörden, die die relevanten Waldgebiete auf mögliche Brandgefahren beobachteten. Beflogen wurde eine feste Route, die von Erlangen-Dechsendorf über Schnaittach, Hersbruck, Pleinfeld, Nürnberg-Moorenbrunn, Nürnberg-Buchenbühl und zurück nach Erlangen führte. Die Regierung von Mittelfranken trägt die Einsatzkosten aus Mitteln des Katastrophenschutzfonds.

Wärmster April-Tag aller Zeiten in München

Das hochsommerliche Wetter hat der Landeshauptstadt München übrigens einen neuen Rekord beschert. Sonne satt und Temperaturen wie am Mittelmeer: In München war es am Samstag so warm wie noch nie zuvor an einem Tag im April. Bereits zur Mittagszeit wurde der Rekord von 1934 mit 28,7 Grad geknackt, wie der Deutsche Wetterdienst ermittelte. 

NZ/dpa E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Ressorts

15.10.2017 08:07 Uhr