18°

Dienstag, 28.06. - 00:04 Uhr

|

Flüchtlingspakt mit der Türkei: Liegt Merkel richtig?

Bundeskanzlerin glaubt: "Insgesamt bewegt sich Sache in richtige Richtung" - 08.03.2016 18:21 Uhr

Bundeskanzlerin Angela Merkel bemüht sich nach Kräften um einen sogenannten Berlin-Ankara-Pakt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel bemüht sich nach Kräften um einen sogenannten Berlin-Ankara-Pakt. © dpa


Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wirbt ungeachtet des Drucks der Landtagswahlen um mehr Zeit für den angestrebten europäischen Flüchtlingspakt mit der Türkei. "Manchmal könnte es schneller gehen. Aber ich glaube, insgesamt bewegt sich die Sache in die richtige Richtung", sagte sie nach dem EU-Gipfel mit der Türkei im Südwestrundfunk.

Für eine endgültige Vereinbarung bis zum nächsten Gipfel am 17. und 18. März gebe es noch viel Arbeit zu tun. Kernpunkte sind neue Vorschläge zur Rücknahme von Flüchtlingen, die Türkei will zugleich mehr Milliardenhilfe der EU. An Merkels Vorgehen wird aber auch in Deutschland weiter Kritik laut.

Liegt Merkel richtig, den sogenannten Berlin-Ankara-Pakt anzustreben?

Was meinen Sie?

Voraussetzung für die Teilnahme an unserem Leserforum ist, dass Sie sich mit Ihrem vollen Namen, ihrer postalischen Adresse und Ihrer Mailadresse registrieren. Falls Sie bereits einen Login besitzen, bei dem die Anschrift noch fehlt, bitten wir Sie, diese Daten zu ergänzen. Derzeit sind die Angaben zur Adresse noch freiwillig. Im Leserforum werden wir aber nur Kommentare zulassen, bei denen auch die Angaben "Straße/Hausnummer sowie PLZ/Ort" ausgefüllt wurden. Dennoch wird Ihr Kommentar online nur unter dem von Ihnen gewählten Nickname zu lesen sein.

Im Gegensatz zur bisherigen Praxis wollen wir beim "Aktuellen Thema" die Meinungen unserer User bündeln und auf mehreren Kanälen einholen. Meinungsbeiträge sind per Mail an nn-leserbriefe@pressenetz.de (Stichwort: Türkei) sowie auch am Ende dieses Artikels möglich.

Eine Auswahl der Einsendungen wird gegebenenfalls auch auf der gedruckten Meinungsseite in den Nürnberger Nachrichten mit Angabe des Namens und des Wohnorts (ohne Straßenangabe) erscheinen. Falls Sie damit nicht einverstanden sein sollten, bitten wir Sie, dies in Ihrem Kommentar zu vermerken. 

46

46 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.