10°

Donnerstag, 15.11.2018

|

zum Thema

Für die Umwelt: Urlaub mit dem Flieger streichen?

Leserforum zu Bundesamt-Appell: Ferien daheim sind nachhaltiger und sicherer - 06.07.2016 05:59 Uhr

Abheben oder dableiben? In Deutschland schwören immer mehr auf den "Urlaub daheim".


Wenn man unbedingt wegfahren müsse, so das Umweltbundesamt, dann lieber – in absteigender Reihenfolge – mit dem Rad, der Bahn oder dem Auto. Bloß nicht mit dem Flieger.

Nun ist es Aufgabe der Behörde, sich Sorgen um die Ökologie und ihre Bewahrung zu machen, und solche Appelle macht sie qua Amt. Sie wird damit allerdings wohl den gleichen Erfolg haben wie die Grünen, die 1998 forderten, die Politik müsse den Liter Benzin auf fünf Mark verteuern. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks winkte bereits ab: "Verzichtsrhetorik“ sei nicht der richtige Weg.

Fest steht: "Urlaub daheim" boomt, Gäste- und Übernachtungszahlen in Deutschland – und speziell in Bayern – steigen seit Jahren. 272 Millionen Übernachtungen waren es laut Hotelverband Deutschland 2015 in der Hotellerie, das sind 3,4 Prozent mehr als 2014. Die meisten kommen aus Deutschland, für die Deutschen selber ist ihre Heimat wichtigste Destination – noch weit vor Spanien oder Italien.

Für 2016 prognostizieren Experten einen weiteren Anstieg: Die Krisen in arabischen Ländern sowie der Türkei schrecken viele ab, sich dort an den Strand zu legen. Und wegen der jüngsten Anschläge an Flughäfen steigen manche lieber aufs Auto oder die Bahn um.

Wie sehen Sie das Thema: Verzichten Sie aus Umweltschutzgründen auf den Urlaub in der Ferne? Oder gestalten Sie den Urlaub einfach anders, nachhaltig und umweltbewusst? Oder steigen Sie aus Sicherheitsgründen erst gar nicht in den Flieger?

Voraussetzung für die Teilnahme an unserem Leserforum ist, dass Sie sich mit Ihrem vollen Namen, ihrer postalischen Adresse und Ihrer Mailadresse registrieren. Falls Sie bereits einen Login besitzen, bei dem die Anschrift noch fehlt, bitten wir Sie, diese Daten zu ergänzen. Derzeit sind die Angaben zur Adresse noch freiwillig. Im Leserforum werden wir aber nur Kommentare zulassen, bei denen auch die Angaben "Straße/Hausnummer sowie PLZ/Ort" ausgefüllt wurden. Dennoch wird Ihr Kommentar online nur unter dem von Ihnen gewählten Nickname zu lesen sein.

Beim "Aktuellen Thema" wollen wir die Meinungen unserer User bündeln und auf mehreren Kanälen einholen. Meinungsbeiträge sind per Mail an nn-leserbriefe@pressenetz.de (Stichwort: Urlaub) sowie auch am Ende dieses Artikels möglich. Eine Auswahl der Einsendungen wird gegebenenfalls auch auf der gedruckten Meinungsseite in den Nürnberger Nachrichten mit Angabe des Namens und des Wohnorts (ohne Straßenangabe) erscheinen. Falls Sie damit nicht einverstanden sein sollten, bitten wir Sie, dies in Ihrem Kommentar zu vermerken.  

Franziska Holzschuh

19

19 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Leserforum