Donnerstag, 14.12. - 05:23 Uhr

|

Schau der Superlative: NN-Leserfotos im Handwerkerhof

Die Nürnberger Nachrichten präsentieren die schönsten Aufnahmen des vergangenen Jahres - 08.10.2013 09:58 Uhr

Wie der Froschkönig aus dem Märchen hat dieser grüne Hüpfer seinen Thron in dieser Seerosenblüte im Botanischen Garten Erlangen gefunden. © Ulrich Knapp


Seit viereinhalb Jahren lädt die Redaktion Leserforum der Nürnberger Nachrichten zum Foto-Wettbewerb ein. Seither bestücken die Leser/innen zwei- bis dreimal pro Woche die Leserbriefseiten im überregionalen Teil der Zeitung und im Lokalteil Nürnberg mit ihren Arbeiten.

Von Anfang an, also seit Mai 2009, stößt die Aktion auf herausragende Resonanz. Zwischen 150 und 300 Bilder pro Woche erreichen die Redaktion, im Lauf der Jahre waren das inzwischen schon etwa 40000 Motive. Jede der Aufnahmen wird begutachtet. Letztlich entscheidet eine Jury der Redaktion über eine Veröffentlichung in der Internet-Galerie und/oder in der Zeitung.

Fotos unterscheiden sich kaum von Profi-Arbeiten

Naturgemäß fällt die Auswahl oft nicht leicht, denn die Qualität der Einsendungen ist in der Summe herausragend, viele Fotos unterscheiden sich nicht von Profi-Arbeiten.

Bilderstrecke zum Thema

Eröffnung der NN-Leserfoto-Ausstellung

Am Freitag wurde die Ausstellung "Objektiv" im Nürnberger Handwerkerhof eröffnet. Noch bis 9. November können die 84 von einer Jury ausgewählten Sieger-Aufnahmen unseres Leserfoto-Wettbewerbs bestaunt werden.


Die Motive, wie sie auch in der Ausstellung zu sehen sein werden, sind höchst unterschiedlich: von der Eule, in deren Auge sich eine Menschengruppe spiegelt, über das Feuerzeug aus dem ein Feuerwerk entspringt, die romantische Winterszene mit Pferden und Kutsche in der Weißgerbergasse, das Sand aufwirbelnd Auto in der Wüste, den Clown, dessen Luftballon beim Aufblasen in Fetzen fliegt und schwebende Zuckerwürfel, bis hin zu spannenden Tieraufnahmen und lustigen Kindermotiven.

Bilderstrecke zum Thema

Die schönsten NN-Leserfotos des vergangenen Jahres

84 Sieger-Aufnahmen der NN-Leser wurden in der Ausstellung "Objektiv" präsentiert. Hier ist eine kleine Auswahl der prämierten Fotos.


Bei der Auswahl der Fotos durch die redaktionelle Jury gilt vor allem das Motto: Vielfalt und Abwechslung. Dabei geht es besonders um Originalität der Motive. Gefragt sind nicht vorrangig Postkarten-Idylle oder Fotos, wie sie in Bildbänden zu sehen sind, bevorzugt wird das Besondere, das Überraschende, der „Hingucker“ gewissermaßen. Das zeigt sich auch in der diesjährigen Objektiv-Ausstellung, der vierten seit 2010.

Attraktive Dokumentation

Natürlich dokumentiert die Schau attraktiv und anschaulich den Alltag in der Region, die Jahreszeiten, die Feste, die Freizeitmöglichkeiten, sie lässt aber vor allem auch unterhaltsame Einblicke in das Randgeschehen zu, zeigt, wie Menschen hier zu Lande leben und was sie erleben.

Bilderstrecke zum Thema

Die schönsten Fotos der NN-Leser im September

Jeden Tag erreichen die Nürnberger Nachrichten zahlreiche E-Mails, in denen Leser ihre gelungensten Fotos präsentieren. Hier finden Sie die schönsten Motive des September 2013.


„Objektiv“ ist eine gemeinsame Veranstaltung des Verlags Nürnberger Presse, der Ortog GmbH als Betreiberin des Handwerkerhofs und der Stadt Nürnberg als Trägerin dieser Einrichtung. Alle Besucher dürfen ihr persönliches Lieblingsfoto aussuchen und nehmen damit an der Wahl zum „Leserfoto des Jahres“ teil. Unter den Teilnehmern der Abstimmung verlost unsere Zeitung ein traumhaftes Wochenende in der Fränkischen Schweiz. Außerdem gibt es zehn großformatige Bildkalender zu gewinnen.

Ausstellung „Objektiv“: Eröffnung Freitag, 11. Oktober, 12 Uhr. Bei freiem Eintritt geöffnet bis 9. November 2013 montags bis freitags 10 bis 18 Uhr, samstags 10 bis 16 Uhr im Handwerkerhof am Königstor. 

Ulrich Rach (Nürnberger Nachrichten)

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Leserforum