13°

Dienstag, 25.07. - 00:42 Uhr

|

Extra-Interview: Karriere machen mit "FSK '16"

Schüler organisieren eigenen Kongress — Meldet euch gleich noch an! - 01.02.2016 10:00 Uhr

Es ist eigentlich eine sehr ernste Szene: Jack und Rose treiben auf einem alten Koffer im eiskalten Ozean. Es ist der Moment im Film „Titanic“, kurz bevor Jack für immer untergeht. Er bringt gerade noch ein paar Worte heraus: „Tu mir einen Gefallen! Geh zum FSK’16.“ Rose versucht noch, ihren Geliebten festzuhalten, doch sie kann ihn nicht festhalten. Die beiden Darsteller heißen eigentlich Anton (17) und Sophia (15) und gehen auf das Nürnberger Labenwolf-Gymnasium. © Fotos: Goebel


Warum habt ihr einen neuen Schülerkongress ins Leben gerufen?

Jonas Bouknana: Die Idee stammt von Anton, der im vergangenen Schuljahr Bezirksschülersprecher war. Im Kleinen existierte ein inoffizieller Schülerkongress schon seit einigen Jahren unter dem Namen „Kiss“, das steht für „Kompetent in Sachen Schule“. Da dieser Kongress im Frühjahr 2015 sehr erfolgreich war, haben wir uns überlegt, ihn zu vergrößern, um die Angebotsvielfalt zu erhöhen. Außerdem sollten noch mehr Schüler die Möglichkeit haben, sich auszutauschen und Schule aktiv mitzugestalten.

Der Bezirksjugendring, der „Kiss“ auf Burg Hoheneck veranstaltete, erklärte sich bereit, unser Vorhaben zu unterstützen. Mit der Zeit hat sich eine Gruppe engagierter Schüler zusammengeschlossen, um die gemeinsame Vision eines Schülerkongresses für den Raum Mittelfranken zu verwirklichen.

Ihr haut für den Kongress auch ordentlich auf die Werbetrommel und habt Clips erstellt. Worum geht es da?

Jonas: In einem spielen wir eine Szene aus „Titanic“ nach. Jacks letzter Wunsch ist, dass Rose zu FSK’16 geht. Dann haben wir einen Clip mit einer Managerin, die Karriere gemacht hat, weil sie bei FSK’16 war. Ein eher schmuddelig lebendes Ehepaar findet den FSK’16-Flyer und wünscht sich, damals da hingegangen zu sein. Und im vierten Clip wird ein Zukunftsszenario gezeigt, in dem Schüler mit zugeklebten Mündern in der Schule sitzen und ihre Meinung nicht äußern dürfen, mit der Botschaft: Jetzt könnt ihr beim Kongress was ändern!

Was ist denn bei FSK’16 geboten?

Jonas: Es gibt verschiedene Workshops und natürlich ein Abendprogramm. Übernachtet wird in den Klassenzimmern in der Geschwister-Scholl-Realschule.

Worum geht’s in den Workshops?

Jonas: Wir haben die Workshops in drei Kategorien aufgeteilt. Bei „Spaß“ kann man zum Beispiel Barkeeping lernen. In „Politik“ geht’s um Weiterbildung und politische Mitwirkung. Dafür haben wir auch professionelle Referenten von Organisationen angefragt. Und dann gibt’s noch die Kategorie „SMV-Kompetenz“. Zudem stellen sich verschiedene Jugendverbände vor, bei denen Schüler mitmachen können.

Und abends?

Jonas: Es spielt an einem Abend eine Band, dann gibt’s Disco mit DJ, Poetry Slam, Kino und Lagerfeuer. Die Schüler sollen nicht nur was lernen, sondern auch Spaß haben.

Wann?

4. bis 6. März 2016

Wo?

Geschwister-Scholl-Realschule Nürnberg

Für wen?

Schüler von 14 bis 25 Jahren

aller Schularten in Mittelfranken

Kosten?

20 Euro – für Übernachtung, Verpflegung, Workshops und Programm

Anmeldung + Infos?

http://schuelerkongress.com 

Interview: STEFANIE GOEBEL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Szene Extra