20°C

Donnerstag, 30.07. - 16:13 Uhr

|

zum Thema

Extra-Tour für Nachtschwärmer

Runter vom Sofa und raus ins Leben - Konzerte, Partys, Comedy und Vorträge - 09.08.2013 11:30 Uhr

Party

Party © oh


DONNERSTAG, 30. Juli

Das Bardentreffen hat Jubiläum und geht diesmal bekanntlich über vier Tage. Demzufolge fällt der Startschuss schon am 30. Juli um 19 Uhr auf dem Nürnberger Hauptmarkt mit einem alten Bekannten: Stefan Stoppok, ganz klar einer der coolsten Hunde des Planeten, schnoddert sich mit Unterstützung der Songschreiberin Christina Lux, der Soulstimme der Cultured-Pearls-Frontfrau Astrid North und des Annett-Louisan-Sidemans Martin Gallop durch seine Ruhrpott-Geschichten. Den Schweizer Stephan Eicher, der im Anschluss um 21.30 Uhr auftritt, kennt man von seinem Hit „Eisbär“ mit der Band Grauzone. Allerdings ist er in den folgenden 30 Jahren in der Schweiz und in Frankreich zum Superstar aufgestiegen – ohne dass das hier groß jemand mitbekommen hätte. In einer Art „One Man Show“ präsentiert er nun mit Gitarre, Klavier und Automaten-Orchester sein großes Repertoire an Songs und Liedern auf ganz besondere Art und Weise.

Wer Lust auf Weltmusik im besten Sinn hat, sich aber nicht ins Getümmel des Bardentreffens stürzen möchte, hat eine gute Alternative in der Grünen Halle in Fürth (Krautheimerstraße 11): Ab 18.30 Uhr musiziert dort Frank Wuppingers Arkestra – der Gitarrist und seine Mitstreiter sind bekannt für eine kurzweilige hochvirtuose Mischung aus Gypsy Swing, Musette, Balkan, Flamenco, Jazz und ganz viel Improvisation.

Wer hingegen einfach Lust auf Party hat, kann sich in die Nürberger Nachtschicht (Zeltnerstraße 19) flüchten: Der Eintritt zur Studentenparty "United Campus" ist mit Vorlage des Studentenausweises kostenlos. Beginn 22 Uhr.
 

FREITAG, 31. Juli

Soli-Aktionen für Radio Z kann es gar nicht genug geben. Deswegen legen wir euch „Beatz for Z“ im Künstlerhaus (Königstraße 93, Nürnberg) wärmstens ans Herz: Bei der Tanzparty im Zentralcafé geben sich die Top-Plattenwerfer Dana, Double U CC, Looshyaw, Philip M und – als Live-Act – Red On die Turntables in die Hand; Beginn 21 Uhr.

Ansonsten dreht sich dieser Tage natürlich alles ums Nürnberger Bardentreffen. Hier noch ein paar Tipps abseits der großen Bühnen: Impala Ray aus dem Altmühltal musizieren zwar teils auf traditionellen Volksmusik-Instrumenten wie Gitarre, Hackbrett und Tuba, klingen tatsächlich aber mehr nach amerikanischer Westküste als nach Hofbräuhaus. Um 19 Uhr startet ihr Konzert im Kulturgarten (Königstraße 93).
Im Anschluss um 21 Uhr beweisen Tribes of Jizu, die ebenfalls aus Bayern kommen, wie hervorragend handgemachter HipHop made in Germany klingen kann. Rap und Gesang liefern beim Bardentreffen Demograffics-MC Maniac und die Soulstimme Adriano Prestel.
Ab 19 Uhr wird auch die MuZ-Bühne am Lorenzer Platz bespielt. Den Anfang macht der Nürnberger Elektroniker Dominik Mattern alias DM7. Tanzbare hypnotische Beats treffen bei ihm auf eingängige Melodien.Um 20.15 Uhr wird dann unser Freund Bird Berlin ein weiteres Mal für Entzücken und Verwirrung gleichermaßen sorgen. Bei diesem engelsgleichen Pop-Faun ist die größte Überraschung immer, was er diesmal nicht anhat.
Zum Finale um 21.45 Uhr wird’s gleich nochmal lustig: Die drei Spaßvögel von Red Manhole klingen ungefähr wie EAV auf einer rumänischen Hochzeitsparty. Falls danach noch Platz ist im Gehörgang: Der Club Stereo (Klaragasse 8, Nürnberg) lädt ab 23 Uhr zur Bardentreffen-After-Party „Indie Partisani“.

Derweil startet heute um 12 Uhr auf Burg Rabenstein im Ahorntal in der Fränkischen Schweiz wieder eine lustige Zeitreise zurück ins Mittelalter. Geboten wird beim Mittelaltermarkt, der bis einschließlich Sonntag dauert, ein umfangreiches Programm mit Aktionskünstlern und Gauklern, mittelalterlichen Feldschlachten und Schaukämpfen, Puppentheater und Gauklerschule für die Kinder und jeweils einer großen Feuershow am Abend. Historische Gruppen aus ganz Deutschland lagern vor der Kulisse der 800 Jahre alten Burg, Händler und Handwerker geben Einblick in längst ausgestorbene Berufe des Mittelalters.

Im Garten des Erlanger E-Werks (Fuchsenwiese 1) darf man sich ab 21 Uhr bei freiem Eintritt beim Pecha-Kucha-Nacht-Open-Air vergnügen. Pecha Kucha ist eine Vortragsform, die 2001 in Japan erfunden wurde und inzwischen in über 700 Städten weltweit regelmässig praktiziert wird. Es handelt sich dabei um kurze Vorträge von 6 Minuten und 40 Sekunden Dauer, die in 20 Folien zu genau 20 Sekunden vorgestellt werden - die Folien laufen hierbei automatisch ab, was je nach Vorbereitung des Vortragenden ein unterhaltsames Element sein kann. Die Themenwahl ist frei und reichten bisher von Ländervorstellungen, dem Saunieren aus finnischer Perspektive, Autosicherheitstechnik oder Zombies über Mode, Fotovorträge, Bier, Lego, bis zu Buchvorstellungen oder politische Bildung.

 

SAMSTAG, 1. August

Bardentreffen – Edition 40. Großartiges Programm zum Geburtstag, heute unter anderem mit Attwenger, Budzillus, Georg Ringswandl, Cyntia Nickschas, Gisela João, Tobi, Fazoletti, Alice Ruff und der Mundwerk Crew. Infos und Zeiten wie gehabt auf www.bardentreffen.de

Und in Sachen Aftershow: Die offizielle „Bardendisco“ steigt wie immer in der Kulturkellerei. Hits, Klassiker und Evergreens aus 40 Jahren Bardentreffen – ab 22 Uhr in der Königstraße 93 in Nürnberg.

Hinaus in die Fränkische Schweiz lockt die „Klangtherapie“, wo mitten im Wald auf der elektrischen Wiese Techno und House, Dubstep und Ambient und WeißderHenkerwasnochalles gefeiert wird. An den Boards sind unter anderem Adam Port, Andreas Henneberg, Fidelity Kastrow und Carlo Ruetz, für Live-Action sorgen Stimming und Die Vögel. Weitere Infos stehen auf www.klangtherapie-festival.de

Oder ab nach Erlangen zum „Electric Summer“. Raven bei Rekordtemperaturen – mit Techno und House, den Residents Wild & Disazter und Gästen. Außerdem: Wassereis-Spezial, Ventilatororgie und vieles mehr; 23 Uhr, E-Werk, Fuchsenwiese 1.

Der nimmermüde Hans Söllner ist mit seiner Band Bayaman Sissdem und weiteren Freunden zu Gast in der Maxhütte in Sulzbach-Rosenberg – und feiert sein 35jähriges Bühnenjubiläum mit alten und neuen Hits; 18 Uhr, Plaza am Hochofen.

Boris Brejcha aus Frankenthal ist Stargast bei „Abrakadabra“. Versprochen ist High Tech Minimal: „The intelligent music of tomorrow“. Und: Es gibt einen eigenen Ponyhof-Floor! 23 Uhr, Die Rakete, Vogelweiherstraße 64 in Nürnberg.

Im Club Stereo: eine neue Ausgabe von „Wildstyle“ – Indie, Electronics, Big Beat & Mash Up mit Tommy Yamaha & Ekki Eletrico; 23 Uhr, Klaragasse 8 in Nürnberg.

Im Nano-Club: „Dubworxx“– Dubstep, Trap, Garage und mehr. Dieses Mal konzentrieren sich die gastgebenden Dubworxx Allstars auf regionale Köstlichkeiten: Mørke und Fair Head, beide jung, wild und aus Nürnberg; 23 Uhr, Königstraße 39 in Nürnberg.

Im Zentralcafé: Queer-Queen Eve Massacre lädt zu einer neuen Runde„Orchid“, der Indie-Dance-Riot-Pop-ElectroBeatz-Sause im Künstlerhaus. Das Motto lautet: We’re all prostitutes!“, als Gast-DJ eilt Dan Bodan aus Berlin herbei; 23 Uhr, Königstraße 93 in Nürnberg. Der Erlös des Abends geht an Kassandra e. V.


SONNTAG, 2. August

Female-fronted Po pPunk, der das Gaspedal ordentlich durchdrückt und beim Sex die Zärtlichkeit, Verzeihung: beim Geknüppel die Melodie nicht vergisst – das sind Not On Tour aus Tel Aviv. Live ab 20.30 Uhr im Zentralcafé, Königstraße 93 in Nürnberg.


MONTAG, 3. August

Bock auf Kneipenquiz? Dann ist Kevin „Big Kev“ Dardis euer Mann. Ab 19 Uhr bittet der Ire zur Fragestunde in die Kofferfabrik Fürth, Lange Straße 81. Es geht um Politik und Geografie, Musik, Kino, Literatur und um ein Spezialthema (diesmal: Die Erste Allgemeine Verunsicherung). Die Fragen sind echt knackig, angetreten wird in Fünfer-Teams, wir empfehlen dringend Anmeldung und Reservierung. Nur soviel: Is’ echt ein Riesenspaß. Infos: www.big-kev.com
 

DIENSTAG, 4. August

„Offene Bühne“ im Strohalm: Seit 25 Jahren lädt die kleine Kultur-Kellerbühne immer wieder dienstags zur Session, die von Wulli Wullschläger moderiert und geleitet wird. Heute wieder auf ein Neues – wer kann der darf, alles kann nix muss; 20.30 Uhr, Hauptstraße 107 in Erlangen.


MITTWOCH, 5. August

„Garden DJs“ heißt die aktuelle Ansage immer mittwochs im Kulturgarten. Diesmal mit „Studio Wolny Hausbesuch“! Fesche Musik von feschen Leuten, und das auch noch open air ab 20 Uhr in der Königstraße 93 in Nürnberg.
Oder ab zu Rasmus Hoffmeister. Auf seiner „Tourensohn“-Sommertour 2015 macht der Liedermacher aus Flensburg Station in der Mono-Bar, mit dabei hat er seinen Kumpel Jan von The Right Season. 20 Uhr, Grasersgasse 1, Nürnberg.

Die Legende sagt, dass ein Rudel Dorfmusikanten aus Oberbayern einst gemeinsam Urlaub auf Kuba machte – und sich derart in die dortige Musik verliebte, dass sie nach ihrer Heimkehr umsattelte. Wie gut traditionelle bayerische Volksmusik mit Sama, Salsa und Cha Cha Cha zusammengeht, kann man im Serenadenhof nachhören: Bavarian Vista Social Club von und mit Die CubaBoarischen, ab 19.30 Uhr in der Bayernstraße 100 in Nürnberg.
A propos Salsa: Der geht auch in Fürth. Bei der Reihe „Salsa im Park“ ist der Name Programm: Unter freiem Himmel wird im Stadtpark zu Salsa-,Bachata- und Kizomba-Klängen geschwoft; ab 20 Uhr auf der Wiese vor dem Stadtparkcafé Fürth, Engelhardtstraße 20. Regen-Info: www.salsa-im-park.de


DONNERSTAG, 6. August

Rantanplan must be destroyed! Vielleicht nicht heute und auch nicht morgen, aber als Ziel zumindest mal im Auge behalten. Ab 20.30 Uhr stellen die SkaPunks aus Hamburg im Zentralcafé, Königstraße 93 in Nürnberg, ihre neue Platte „Pauli“ vor.

Der Klassiker und eine Bank an jedem Donnerstag: „Go Gitarre! Go!“ im Club Stereo. Super Independent Pop mit Haui und Kaneda ab 23 Uhr in der Klaragasse 8 in Nürnberg.

Dj TO! kennt man als Resident der „Nasty“-Parties im Gärtla. Jetzt hat er seinen eigenen „TO!nnerstag“ im Nano-Club, den er mit ausgewählten Freunden und Wegbegleitern bestreitet – und natürlich ausschließlich mit good ol’ Vinyl! 23 Uhr, Königstraße 39 in Nürnberg.
 

  

STEFAN GNAD / PETER GRUNER

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.