9°C

Sonntag, 07.02. - 18:11 Uhr

|

zum Thema

Extra-Tour für Nachtschwärmer

Runter vom Sofa und raus ins Leben - Konzerte, Partys, Comedy und Vorträge - 05.02.2016 10:30 Uhr

Party

Party © oh


FREITAG, 5. Februar

80’s Revival-Abend im Kon71: Dort gibt es ab 20 Uhr ein Wiedersehen mit den niederländischen Dark-Wavern Clan Of Xymox; 20 Uhr, Geisseestraße 71 in Nürnberg.

Oder mehr Bock auf Südsee? Bei dem Nürnberger Trio Supersoft trifft schmuddeliger Südsee-Orgel-Bossanova auf schmierigen Porno-Boogaloo. Die Ausführenden des Abends sind sich nicht zu schade, mit Afro-Perücken, riesigen Sonnenbrillen und monströsen Schnauzern die Bühne zu entern. Schöne Bärte für die Zuschauer („fühlen Sie die Qualität!“) gibt es an der Kasse; 21.30 Uhr, MuZ-Club, Fürther Straße 63 in Nürnberg.

Sie sind jung, sie kommen aus Fürth und sie haben den Blues: Deine Mutter stellen sich im Club Stereo vor. Acht Mann hoch und ganz in Blau gewandet, spielen diese Traum-Schwiegersöhne jenen Sound, zu dem schon ihre Eltern tanzten – beziehungsweise ihre Großeltern. Im Vorprogramm: The Same (60er/70er Psycedelic Blues Rock aus Nürnberg); 20 Uhr, Klaragasse 8 in Nürnberg.

Im Kunstverein ist Punkrock-Abend: Der flotte Dreier The Pisstones, (t)Oiletten und Hans mag die Gesellschaft nicht verspricht Spiel, Spaß und Spannung für den schmalen Geldbeutel; 20 Uhr, Frankenstraße 200 in Nürnberg (Z-Bau).

Oder ab zur NWO – der Neuen Wort Ordnung. Im  „Late Night Special“ laden euch die Nürnberger zu einer smoothen Zeitreise von Funk und Rock über 70’s Disco hin zu fettem Funk. Die Parole am Eingang lautet: „Rapful Soul!“ 21.30 Uhr, Kofferfabrik in Fürth, Lange Straße 81.

Immer noch ein Geheimtipp ist das Tante Betty in der Nürnberger Nordstadt. Auf der kleinen Bühne huldigt das Gregory Rivkin Quartet den Jazz-Helden Jim Hall und Art Farmer mit fremden und eigenen Stücken; 20 Uhr, Schweppermannstraße 1 in Nürnberg.

Im Z-Bau geht die Reihe „Spektakel“ in eine neue Runde. Stargast ist diesmal Patrick Föllmer aka lilabungalow, der mit seinem elektronischen Indie Pop als „das Einhorn unter den Utopisten“ gilt. Dazu sind DJs und Zauberer sowie ganz viel Quatsch und Schabernack versprochen; 22 Uhr, Frankenstraße 200 in Nürnberg.

Wenn schon Faschings-Wahnsinn, dann bitte mit Stil: Zum Beispiel beim „St. Pauli Fasching“ in der Löwenbar in Fürth, wo der Dresscode „Reeperbahn/Hafen/Millieu“ lautet. Damit kann man doch arbeiten! 20 Uhr, Gustavstraße 41 in Fürth

 

SAMSTAG, 6. Februar

„Sturmfrei – Das Klüpfel-Open-Air-Indoor-Festival“ Ein überdachtes Freiluftfestival? „Wie bescheuert ist das denn?!“ mag sich denken, wer die Vorgeschichte nicht kennt. Im vergangenen Juli musste der Samstag beim Klüpfel-Open-Air nämlich aufgrund des wilden Wütens von Sturm Xaver abgesagt werden.
Jetzt wird die Sause nachgeholt: ganz im Open Air-Stil, jedoch eben drinnen im Club (Leitzstraße 10, Nürnberg, 20 Uhr). Mit Festivalwiese, Zelten, Campingtischen, Dixi-Toiletten, Dosenravioli und was sonst noch alles zu einem echten Open Air gehört . . . Die Bands sind noch geheim, doch angeblich ist die Auswahl exquisit.
 
Gerade im Fasching fragt man sich ja öfters: „Wie geht eigentlich Gute Laune?“ So geht gute Laune: Sven van Thom, die eine Hälfte des lustigen Duos Tiere streicheln Menschen, stellt sein gleichnamiges Soloalbum im Nürnberger Club Stereo (Klaragasse 8, 20 Uhr) vor. Mit warm klingendem 60s Pop und luftigen Arrangments besingt er sein beschädigtes Leben und den Wahnsinn unserer Zeit. Ach, so geht gute Laune? Wir werden sehen.
 
Das Artischocken (Landgrabenstraße 139, Nürnberg) lädt zur Balkan Rock Party. Live spielen die kroatische Band Grupa Domino, die Corona Band, das Fakin Sevdah Ensemble und die Stockholm Band, Musik die mit dem üblichen Balkan-Beats recht wenig zu tun hat; Beginn 20 Uhr.
 
Das Erlanger E-Werk macht wie jedes Jahr beim Karibikfasching den Winter vergessen. Nicht nur werden tonnenweise Sand zur Fuchsenwiese 1 gekarrt, auch gibt es im ganzen Haus Reggae und Calypso statt Schneewaltzer, Pina Colada statt Glühwein, es spielt eine Salsaband auf und den kleinen Hunger zwischendurch still man mit einem Voodoo-Baguette; Beginn 21 Uhr.
 
Das Gasthaus/Der Club Zum Gelben Löwen in der Gustavstraße 41 in Fürth verwandelt sich in der Faschingszeit in Das total verrückte Wirtshaus. Jeder Tag steht unter einem anderen Motto, am heutigen Samstag steht mit El Coyote eine Texmex-Party an. Los geht’s um 20 Uhr.

 

SONNTAG, 7. Februar

Für das Konzert der französischen Chanson-Rakete Zaz in der Fürther Stadthalle (Rosenstraße 50) sind nach heutigem Stand (Freitag) noch Restkarten an der Abendkasse erhältlich! Live ist die ehemalige Straßenmusikantin eine der frischesten und mitreißendsten Acts unserer Tage; Beginn 20 Uhr.
 
Bei der Talentshow ...frisch, frech frei im Roten Salon in Nürnberg (Vordere Cramergasse 11, 18 Uhr) treten frische, freche und freie Standup-Comedians, ein Puppenspieler und ein Akrobaten-Duo auf. Beginn 18 Uhr.

 

MONTAG, 8. FEBRUAR

Okay, es ist Fasching – man kann aber auch einfach ganz unlustig auf eine lustiges Konzert gehen: Beach Slang spielen ab 20.30 Uhr im Nürnberger Club Stereo (Klaragasse 8). Die Amerikaner orientieren sich am Alternative Rock der 90er und gelten als unglaublich tolle Live-Band.














  

STEFAN GNAD / PETER GRUNER

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.