Freitag, 15.12. - 11:01 Uhr

|

Region

Creußener Stadtrat Fritz Büttner erhält Dankurkunde vor 3 Stunden

"Ich bin mit unserer Heimat zufrieden" - Verdienste um kommunale Selbstverwaltung

OTTMANNSREUTH  - "Ich bin mit unserer Heimat zufrieden, wir haben eine schöne Gegend, eine abwechslungsreiche Landschaft", sagt der Creußener Stadtrat Fritz Büttner. Am Donnerstagabend bekam er aus den Händen von Landrat Hermann Hübner die Dankurkunde für seine Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung. [mehr...]


Therme hält Treuchtlinger Schüler warm vor 4 Stunden

Nahwärmeverbund des Bads mit der Senefelder-Schule: Hohe Effizienz für ein ganzes Quartier

TREUCHTLINGEN  - Der erste Bauabschnitt der neuen Senefelder-Schule steht, auch wenn er wegen Mängeln wohl erst im nächsten Sommer bezogen werden kann. Beheizt wird er per Nahwärme aus der Altmühltherme. Und die ist fristgerecht einsatzbereit: Zusammen mit Bürgermeister, Badleitung und Zweckverband drehten die Treuchtlinger Stadtwerke nun symbolisch den „Warmwasserhahn“ auf. [mehr...]


Was tun gegen die Afrikanische Schweinepest? vor 5 Stunden

Abgeordneter Volker Bauer befürwortet höheren Abschuss für das Schwarzwild

LANDKREIS ROTH  - In Tschechien sind bereits erste Fälle der so genannten "Afrikanischen Schweinepest" aufgetreten. Bei Haus- und Wildschweinen verläuft die Krankheit innerhalb kürzester Zeit tödlich. Die bayerischen Schweinehalter sind alarmiert, auch weil es bislang keinen Impfstoff gibt. [mehr...]


Weißenburger Mehrzweckhalle: Sportbetrieb erst 2020 vor 5 Stunden

Die Planungen gehen voran, brauchen aber ihre Zeit

WEISSENBURG  - Es werden wohl noch rund drei Jahre ins Land gehen, bis die Sportler und Schüler in Weißenburg die neue Mehrzweckhalle nutzen können. Dies wurde in der jüngsten Bauausschusssitzung deutlich, in der Architekt Norbert Diezinger zusammen mit seiner Mitarbeiterin, Diplom-Ingenieurin Julia Gräff, den aktuellen Planungsstand vorstellte. [mehr...]


Gräfenbergbahn soll nächste Woche wieder fahren vor 5 Stunden

Die Arbeiten am feuchten Damm sollen bald abgeschlossen sein - Millionenkosten

KALCHREUTH  - Damit die Züge zwischen den Bahnhöfen Nürnberg-Nordost und Gräfenberg wieder fahren können, arbeiten derzeit Geologen und Bauingenieure daran, einen feuchten Damm zu stabilisieren. Wenn das Wetter es zulässt, sind die Arbeiten bald abgeschlossen. Die Züge können dann am Donnerstag wieder fahren. [mehr...] (4) 4 Kommentare vorhanden