-2°

Sonntag, 17.02.2019

|

zum Thema

Abschied: Brose Bamberg trennt sich von McDowell-White

20-jähriger Australier und die Oberfranken lösen den Vertrag einvernehmlich auf - 07.02.2019 12:05 Uhr

Der Australier wechselte im Sommer 2017 von den Sydney Kings in Bamberger Programm und stand dort mit einer Doppellizenz ausgestattet vornehmlich im Aufgebot der Baunach Young Pikes. Für die jungen Hechte absolvierte McDowell-White 28 Partien in der ProA und gehörte mit durchschnittlich 12,8 Zählern zu den drei Top-Werfern. Zudem glänzte er mit knapp sieben Assists pro Spiel als bester Vorlagengeber. Auch in dieser Spielzeit gehörte er mit 10,4 Punkten und fünf Assists zu den auffälligsten Baunacher Korbjägern, kam aufgrund einer Verletzung aber nur zu sieben Einsätzen.

Im Trikot von Brose Bamberg durfte sich der 20-Jährige in der abgelaufenen Spielzeit über zwei Kurzeinsätze in der Basketball-Königsklasse, der Euroleague, freuen. Sein BBL-Debüt gab McDowell-White dann in dieser Spielzeit, genauer gesagt am 27. Oktober im Heimspiel gegen den MBC aus Weißenfels. Danach sollte allerdings nur noch ein weiterer Kurzeinsatz in Braunschweig folgen. Auch in der Champions League kam der Point Guard nicht wie gewünscht zum Zuge (drei Einsätze mit knapp sechs Minuten Einsatzzeit pro Spiel).
  

Benjamin Strüh

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport