18°

Mittwoch, 18.07.2018

|

zum Thema

Alles klar mit Schalke: Teuchert verlässt den Club

Einmal mehr wird ein FCN-Spieler den Weg nach Gelsenkirchen antreten - 03.01.2018 08:43 Uhr

Das war's! Cedric Teuchert verlässt den 1. FC Nürnberg und geht zukünftig für den FC Schalke 04 auf Torejagd. © Sportfoto Zink / WoZi


Bereits seit Wochen steht fest, dass der talentierte Angreifer seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim Club nicht verlängern wird. Teuchert hatte ein stark verbessertes Angebot des Vereins abgelehnt. Nun hat der 20-Jährige einen neuen Arbeitgeber gefunden. Dass es der FC Schalke 04 ist, offenbart immerhin ein wenig Sinn für Traditionen: Vor zwei Jahren war bereits Alessandro Schöpf im Winter von Nürnberg in den Ruhrpott gewechselt, vor einem Jahr folgte mit Guido Burgstaller die nächste Offensivkraft, die sich in Nürnberg begehrt gemacht hatte.

Nun also Teuchert, der seit 2009 für den Club spielte, und nicht wenigen im Verein als eines der größten Talente der jüngeren Vereinsgeschichte galt. In dieser Spielzeit kam Teuchert unter Trainer Michael Köllner auf 15 Einsätze und traf dabei sechsmal. Allerdings zeigte sich Teuchert – wenig überraschend für einen 20-Jährigen – schwankend in seinen Leistungen. Im Sommer wäre der gebürtige Cobuger ablösefrei gewesen, nun bringt er dem Club immerhin noch knapp eine Million Euro an Ablöse – ein Betrag, der sich verdoppeln kann, wenn allerhand Eventualitäten demnächst Fakt werden.

"Es ist kein Geheimnis, dass wir Cedric gerne langfristig an uns gebunden hätten. Leider konnten wir uns mit ihm nicht über eine Verlängerung seines im kommenden Sommer endenden Vertrags einigen", rechtfertigte Club-Kaderplaner Andreas Bornemann den Verkauf im Winter. In Abwägung der wirtschaftlichen Aspekte, so Bornemann weiter, habe der FCN dem Wunsch des Spielers entsprochen.

U21-Talent Engelhardt rückt auf

Ob der Club auf dem Transfermarkt noch einen Ersatz für Teuchert sucht, ist unklar. Innerhalb des Vereins glaubt man, den Verlust durch den lange verletzten Sommer-Einkauf Adam Zrelak und den bisherigen U21-Spieler Erik Engelhardt auffangen zu können. Engelhardt soll bereits am Samstag mit der ersten Mannschaft ins Trainingslager nach Valencia fliegen.

Fest steht durch den Abgang Teucherts auch, dass Kevin Möhwald, Patrick Kammerbauer und Tim Leibold, deren Verträge ebenfalls im Sommer enden, mindestens bis dahin auch beim Club spielen werden. Dass maximal einer der Spieler mit auslaufenden Kontrakten im Winter abgegeben wird, hatte Sportvorstand Andreas Bornemann wiederholt betont. Noch kämpft der Club ja um den Aufstieg – ab sofort aber ohne den talentierten Cedric Teuchert.

Dieser Artikel wurde am 3. Januar um 8.43 Uhr aktualisiert. 

Fadi Keblawi/ama

127

127 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport