Sonntag, 18.11.2018

|

zum Thema

Alles wieder auf Anfang für Nürnbergs Basketballer

Zum Saisonstart geht es zu den Kirchheim Knights - 24.09.2014 17:44 Uhr

Auswärtsspiel zum Saisonstart: Ralph Junge und sein Team treffen am kommenden Samstag (19.30 Uhr) auf die Kirchheim Knights. © Sportfoto Zink / WoZi


Mit der Vorbereitung und den Leistungen in den Testspielen kann man in Nürnberg durchaus zufrieden sein. Lediglich die Verletzung von Michael Fleischmann, der wohl die komplette Saison ausfallen wird, wirft rückblickend einen Schatten auf die recht erfolgreiche Preseason.

Dies bestätigt auch Ralph Junge: „Der Start in die Vorbereitung war durch Michas Verletzung natürlich nicht optimal. Unser Fazit ist dennoch positiv, da wir uns bewusst überwiegend mit höherklassigen Mannschaften gemessen haben und uns dabei von Woche zu Woche steigern konnten. Die Mannschaft wächst zusammen und dieser Prozess ist noch nicht abgeschlossen. Jetzt freuen wir uns aber erst einmal, dass es endlich wieder losgeht.“

Im ersten Saisonspiel trifft Nürnberg am kommenden Samstag (19.30 Uhr) auf die Kirchheim Knights. Der Tabellenzehnte der Vorsaison (15 Siege und 15 Niederlagen) vollzog im Sommer ebenfalls einen großen Umbruch und verpflichtete einige Neuzugänge und einen neuen Trainer.

Gegen Ex-Nürnberger Wolf

Einer davon ist Enosch Wolf, der im Vorjahr noch für Nürnberg auf Korbjagd ging. Er zählt mit 2,14 Metern zu den größten Centern der Liga und will in dieser Saison auch einer der besten werden. Dabei helfen möchte ihm Michael Mai, der neue Trainer der Knights. Dieser tritt, nach sechs Jahren unter der Regie von Branislav Ignjatovic, ein nicht ganz leichtes Erbe in Kirchheim an.

Ein schwieriges Spiel wird es für die Nürnberger Kobjäger allemal, weiß auch Ralph Junge: „Kirchheim hat einen sehr offensivstarken Kader, den man nicht unterschätzen darf. Vor allem im ersten Spiel vor den eigenen Fans sind die Knights ein gefährlicher Gegner“, warnt er. 

loc

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport