Dienstag, 19.02.2019

|

zum Thema

Baiersdorfer dreimal auf Rang drei

Radteam Herrmann erfolgreich bei Landestitelkämpfen gestartet - 11.05.2016 12:00 Uhr

Im Einzelzeitfahren: Friedrich Meingast. © Foto: privat


Für die Zeitfahrspezialisten des Herrmann Radteam, Friedrich Meingast und Maximilian Hornung, ging es in Weiden um die begehrten Medaillen und den Titel des bayerischen Meisters im Einzelzeitfahren. Als mehrfacher Titelträger und Titelverteidiger galt Friedrich Meingast auch in diesem Jahr wieder als Topfavorit. So kam er nach drei Runden à 8,5 Kilometer mit einem starken Stundenmittel von 46 km/h ins Ziel.

Zum Sieg reichte es nicht, er musste sich dem furios fahrenden Tobias Erler aus Kempten, sowie dem im Straßenrennsport noch weitgehend unbekanntem Bayreuther Benedikt Helbig geschlagen geben. Der zweite Baiersdorfer Starter, Maximilian Hornung, konnte mit Platz sieben eine solide Teamleistung abrunden.

Spurt der Verfolger

Im Rahmen des dritten Altmühltaler Straßenpreises stand das Straßenrennen der Bayerischen Meisterschaft in Attenzell auf dem Programm. Im Rennen der Elite (KT und A-/B-/C-Klasse) fuhren die Sportler von Anfang an mit hohem Tempo. Bereits am Berg der ersten Rennrunde setzten sich acht Fahrer entscheidend vom Hauptfeld ab.

Darunter waren gleich vier Fahrer des RSC Kempten und Florenz Knauer für das Herrmann Radteam. Durch wechselseitige Attacken und Tempoverschärfungen versuchten besonders die zahlenmäßig überlegenen Fahrer des RSC Kempten, die vier weiteren Ausreißer an die Kraftreserven zu bringen. In der vorletzten Runde konnten sich zwei Fahrer aus der achtköpfigen Spitzengruppe lösen und einen kleinen Vorsprung ins Ziel retten. Es gewann Jonas Schmeiser vom RSC Kempten. Knauer fuhr äußerst wachsam und krönte seine starke Leistung mit dem dritten Rang, nachdem er den Spurt der ersten Verfolger für sich entscheiden konnte.

Maik Hamann lieferte im Rennen der Senioren 2 eine starke Vorstellung ab und holte Rang drei. Sehr engagiert und motiviert zeigte sich auch das Herrmann Jugendteam. Vor allem Max Herrmann konnte mit seinem sechsten Rang im Rennen der U 13 bei seiner ersten Bayerischen Meisterschaft an die bereits starken Rennleistungen der vergangenen Wochen anknüpfen. 

en

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport