10°

Sonntag, 22.10. - 10:28 Uhr

|

zum Thema

Bayern stellen "in den nächsten Tagen" neuen Trainer vor

Präsident Hoeneß traf sich in München mit Pep Guardiola - 04.10.2017 08:50 Uhr

Wer wird der Neue beim FC Bayern? Uli Hoeneß weiß es, Pep Guardiola auch. © dpa


 "Das war ein rein freundschaftliches Treffen. Aber natürlich haben wir uns auch fachlich ausgetauscht. Ich habe ihm auch gesagt, wen wir in den nächsten Tagen präsentieren – und da war er einverstanden", zitierte die Abendzeitung den Vereinspräsidenten des FC Bayern München.

Dieser hatte sich am Dienstag mit dem heutigen Trainer von Manchester City in einem Münchner Restaurant getroffen. "Er ist jetzt drei Tage in München und war gestern auf dem Oktoberfest. Er hat mir versprochen, jedes Jahr zum Oktoberfest zu kommen. Es war ein wunderschönes Mittagessen. Wir haben unsere Freundschaft aufgewärmt, aber mehr nicht", sagte Hoeneß laut dem Bericht weiter.

Die Bayern hatten sich am vergangenen Donnerstag nach der 0:3-Niederlage in der Champions League bei Paris Saint-Germain vom Italiener Carlo Ancelotti getrennt. Beim 2:2 bei Hertha BSC in der Bundesliga am Sonntag saß Co-Trainer Willy Sagnol auf der Bank. Als einer der Top-Kandidaten auf die Nachfolge von Ancelotti gilt der ehemalige Trainer von Borussia Dortmund Thomas Tuchel.

Bilderstrecke zum Thema

Uli Hoeneß: Bayern-Boss, Club-Freund und Steuer-Sünder

Spieler, Manager, Präsident - ohne Uli Hoeneß ist der FC Bayern München praktisch undenkbar. Auch, wenn er durch Steueraffäre etwas von seinem Glanz verliert. Doch auch zu Nürnberg hat Hoeneß eine ganz besondere Beziehung. Seine Ausnahme-Karriere in Bildern.


 

dpa

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport