27°

Dienstag, 18.09.2018

|

zum Thema

Bei Club-Spiel: Werder-Fans protestieren gegen Rechts

"Aufmärsche haben neue Dimension erreicht", findet Bremer Ultra-Gruppierung - 12.09.2018 14:53 Uhr

Immer wieder werden im Bremer Fanblock Schals mit der Aufschrift "Werderfans gegen Rassismus hochgehalten". Am Sonntag sollen es besonders viele werden. © dpa


Sie haben genug, sind voller Wut - so skizziert die Bremer Ultra-Gruppierung Caillera die Gemütslage im Block. Seit Wochen sei man mit den Bildern von rechten Großdemonstrationen aus Chemnitz und Köthen konfrontiert. "Die Aufmärsche der Melange aus Faschos, Wutbürger und 'bürgerlicher Mitte' haben eine neue Dimension erreicht und schließen in ihrem Ausmaß nahtlos an sowohl Heidenau als auch Rostock-Lichtenhagen an", heißt es in einem Statement auf der Homepage von Cailera. 

Deshalb rufen die Ultras jetzt zu einem Aktionsspieltag gegen Faschismus auf - und zwar beim Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg (16. September, im Live-Ticker auf nordbayern.de). "Videos die zeigen, wie 'Adolf Hitler Hooligans' skandiert und mit Applaus vom Rest des deutschen Mobs versehen wird oder Menschen durch die Straßen gejagt werden, sind nur ein kleiner Einblick in das, was grade in Chemnitz abgeht", heißt es in dem Aufruf dazu. "Nicht auszumalen, in was für einer Angst diejenigen leben, die anders denken oder eben nicht weiß sind und Tag für Tag mit dieser Scheiße konfrontiert werden." 

Die Wut von Caillera richtet sich auch gegen die Politik, die "wegschaut und den rassistischen Mob verharmlost". Jetzt wolle man ein Zeichen setzen - und den Protest in der Kurve bündeln. Konkret heiße das "Seid kreativ, malt Spruchbänder, die wir alle gemeinsam zum Einlauf der Mannschaften in Halbzeit Zwei präsentieren – auch wenn es nur ein stumpfes 'Werderfans gegen Rassismus' ist."

Ob sich auch Fans des 1. FC Nürnberg an der Aktion beteiligen, ist bislang noch unklar.  

78

78 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport