Mittwoch, 12.12.2018

|

Bibiana Steinhaus zum vierten Mal Weltschiedsrichterin

39-Jährige bleibt das Maß aller Dinge - 04.12.2018 11:10 Uhr

Am Montagabend stand sie noch im Nürnberger Regen: Bibiana Steinhaus, Weltschiedsrichterin. © Sportfoto Zink/DaMa


Die 39-Jährige bekam die Ehrung bereits 2013, 2014 und 2017 und ist die einzige Schiedsrichterin, die die Auszeichnung bei der seit 2012 durchgeführten Umfrage mehrfach erhielt. Die Abstimmung ist allerdings wegen ihrer intransparenten Kriterien umstritten.

Steinhaus ist die erste Frau, die im deutschen Männer-Profifußball Spiele leitete. Seit vergangener Saison ist sie auch Bundesliga-Schiedsrichterin. Sie leitete am Montagabend die Partie zwischen dem Club und Bayer Leverkusen (1:1) und zog sich bei einigen Entscheidungen die Pfiffe Tausender FCN-Fans im Stadion zu.

Steinhaus war bislang Schiedsrichterin bei sechs großen internationalen Turnieren und pfiff die Frauen-Finals der WM 2011, der Olympischen Spiele 2012 und der Champions League 2017. Für die WM im kommenden Jahr in Frankreich ist sie erneut berufen worden.

Bilderstrecke zum Thema

Regenschlacht beim Stimmungsboykott: Club trotzt Bayer ein Remis ab

Es war ein äußerst außergewöhnliches Bundesligaspiel in Max-Morlock-Stadion. Erst gab es in der ersten Halbzeit keine Stimmung, dazu kam auch noch der Regen, der es teilweise unmöglich machte, ein normales Fußballspiel aufzuziehen. Am Ende steht ein 1:1 das dem Club mehr weiterhilft, als Bayer Leverkusen. Hier sind alle Bilder zur Wasserschlacht in der Noris!


 

dpa

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport