22°C

Freitag, 19.09. - 13:51 Uhr

|

Boll verpatzt Olympia-Vorbereitung

Deutschlands Tischtennis-Star hat bei den Japan Open eine bittere Niederlage erlitten - 08.06.2012 14:20 Uhr

„Einen Tick aggressiver werden“: Timo Boll will bei den Sommerspielen in London wieder  versuchen, die Chinesische Mauer zu überwinden.

„Einen Tick aggressiver werden“: Timo Boll will bei den Sommerspielen in London wieder versuchen, die Chinesische Mauer zu überwinden. © afp


Nach einem glatten 4:0-Auftaktsieg gegen den Russen Watscheslaw Burow verlor der Weltranglisten-Sechste aus Düsseldorf gegen den 114 Plätze hinter ihm notierten Jung Young Sik aus Südkorea in sieben Durchgängen mit 3:4.

Damit war die Asien-Reise für den einzigen deutschen Teilnehmer völlig unerwartet früh beendet. Boll, der bei seinem Trip von Bundestrainer Jörg Roßkopf begleitet wurde, hatte das Turnier als wichtigen Teil der Olympia-Vorbereitung betrachtet. "Ich spiele die Japan Open, um einfach noch einmal einen internationalen Vergleich zu haben“, sagte der Rekord-Europameister zuvor.

Zudem wollte er seinen sechsten Platz in der Weltrangliste absichern. Dieses Ziel misslang völlig. Die nicht einkalkulierte Pleite mit 11:9, 10:12, 6:11, 11:3, 15:17, 11:9, 7:11 gegen den jungen Südkoreaner wird ihm wertvolle Punkte kosten. 

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.