Mittwoch, 21.11.2018

|

zum Thema

Club-Jubel geht weiter: Staatsempfang für Aufstiegshelden

Eintrag ins Goldene Buch der Staatsregierung - Söder spricht Grußworte - 08.07.2018 17:38 Uhr

Der Club im Freudentaumel: Nürnberg kann sich nicht satt sehen an diesen Bildern. © Sport-/Pressefoto Wolfgang Zink / DaMa


Dass es einen Staatsempfang für die Clubprofis geben wird, das deutete der bekennende FCN-Fan Markus Söder bereits vor einigen Tagen an. Jetzt wird der Ministerpräsident konkreter. "Ich habe mich entschieden, nicht immer nur den Meister zu ehren – das ist ja selbstverständlich – sondern auch dem Club zum Aufstieg Respekt zu erweisen", sagte er in einem Interview mit dem Radiosender Antenne Bayern. "Das ist für Nordbayern und für ganz Bayern eine ganz besondere Sache." Bereits vor Wochen lud der Nürnberger Oberbürgermeister Ulrich Maly die Aufsteiger auf die Kaiserburg ein.

Bilderstrecke zum Thema

Cocktails und edle Outfits: Stadt empfängt den Club auf der Burg

Schlag auf Schlag: Sonntag die Aufstiegsparty, am Montag der Besuch bei der Nürnberger Versicherung und am Abend der stilvolle Abschluss: Die Stadt Nürnberg empfing den FCN auf der Burg. Dabei zeigte der Club und dessen Anhang, dass man auch modetechnisch bereit für die Bundesliga ist. Hier kommen die Bilder!


Am Montag, 9. Juli, werden Mannschaft, Trainer und Verantwortliche vor dem Heimatministerium empfangen, auf dem für ein paar Stunden auch die Club-Fahne wehen soll. Pünktlich nach dem Urlaub der Mannschaft also, die sich am Mittwoch mit einer letzten Einheit am Valznerweiher verabschiedete. Rückenwind für die anstehende Erstliga-Saison wird auch die Unterstützung der Fans geben, die ab 12 Uhr ihrem Club vom Vorplatz der Lorenzkirche aus zujubeln können. 

"Terminkollision" bei letztem Saisonspiel 

Markus Söder selbst ließ erst kürzlich die Eröffnung des Jüdischen Museums in Fürth sausen, um das letzte Saisonspiel des 1. FC Nürnberg gegen Düsseldorf live im Stadion zu verfolgen. "Ich bin seit meiner Kindheit ein Club-Fan, heute wieder im Stadion und ich kann nur sagen, die Legende lebt", so der Ministerpräsident in einem Instagram-Video. Die Staatskanzlei entschuldigte sich für die "Terminkollision".

Der Staatsempfang wird dann wohl den endgültigen Schlusspunkt eines FCN-Feiermarathons bilden. Zuletzt kam der Club nach dem Gewinn des DFB-Pokals 2007 in den Genuss einer solchen Ehre, damals empfing Edmund Stoiber die legendäre Elf um Kult-Trainer Hans Meyer auf der Kaiserburg - und überreichte dem damaligen Präsidenten Michael A. Roth den Bayerischen Löwen. 

 

24

24 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport