17°

Donnerstag, 17.08. - 05:35 Uhr

|

zum Thema

Der Club im DFB-Pokal: Eine kleine Euphoriebremse

Mit frühem Ausscheiden kennt sich der 1. FC Nürnberg gut aus - 12.08.2017 16:30 Uhr

Ob es nicht ein wenig gemein ist, ausgerechnet jetzt an die schwierige Beziehung zwischen dem 1.FC Nürnberg und dem DFB-Pokal zu erinnern? Jetzt, da der aktuelle Jahrgang mit zwei Siegen in die neue Saison gestartet ist und der Verein im Mai ein so schönes Jubiläum feiern durfte. Sicher, ja. Aber weil wir den Club kennen, schadet es auch zehn Jahre nach dem großen Triumph von Berlin mit dem Pokalsieg nicht, die aktuelle Euphorie einzufangen und demütig zu bleiben. Es war ja nicht immer alles so schön wie im Frühling 2007.

Bilderstrecke zum Thema

Pokalpleiten bei Außenseitern: Hier blamierte sich der Club

Es ist nicht einfach, als Favorit in ein Pokalspiel zu gehen. Davon kann der 1. FC Nürnberg ein Lied singen, der sich in der Fußball-Neuzeit schon häufiger sehr früh aus dem Wettbewerb verabschiedete. Die bittersten Pleiten und Erinnerungen an irgendwie doch schöne Zeiten finden Sie hier.


Bilderstrecke zum Thema

"Wenn wir schon mal hier sind...": Das Pokalfinale 2007

Fünf Tore, Brutalo-Fouls und ein Platzverweis: Es war ein hochdramatisches Finale zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem VfB Stuttgart, in dem der Club seine Anhänger wie so oft in ein Wechselbad der Gefühle stürzte, ihnen am Ende aber den wohl größten Moment ihres Fan-Daseins bescherte. Wir blicken zurück auf ein unvergessliches Spiel.


 

Fadi Keblawi und Sebastian Gloser

9

9 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport