Dienstag, 18.12.2018

|

Der TV Fürth 1860 ist weiter in Cadolzburg vertreten

Tennisturnier in der Schwadermühle: Markova gewinnt zum Auftakt - 23.02.2017 09:50 Uhr

Sofia Markova vom TV Fürth 1860 war die Erste, die in der Mädchen-Konkurrenz auf dem Platz in der Schwadermühle stand – und gewann. © Foto: Thomas Scherer


Als eine der ersten Spielerinnen im Hauptfeld griff die 16-jährige Sofia Markova vom TV Fürth 1860 zum Schläger. Ihre Vereinskollegin Celine Fritsch stand wenig später in der Halle. Nachdem Markova ihr Match gegen Ielyzaveta Skorokhodova nach dem dritten Satz gewonnen hatte und ins Achtelfinale einzog, war für Fritsch, ebenfalls nach drei Sätzen, bereits in der ersten Runde Schluss.

Wieder mit dabei ist auch Lara Schmidt vom 1. FC Nürnberg, die das Turnier im Vorjahr gewann. "Uns ist es aber immer lieber, die Titelverteidiger sind nicht mehr dabei", sagt Turnierdirektor Christoph Pöhlmann, "denn dann hätten sie sich weiter entwickelt und würden in einer höheren Kategorie spielen."

Bei den Junioren befinden sich – anders als bei den Juniorinnen – keine fränkischen Vertreter im Hauptfeld, dafür eine ganze Reihe ambitionierter bayerischer Teilnehmer. Chancen können sich hier Sven Lemstra und Fabian Penzkofer ausrechnen, die an der "TennisBase" in Oberhaching trainieren.

Die weiteste Anreise hatte Cannon Kingsley auf sich genommen, der aus New York nach Franken gekommen war – ein Beweis für den hohen Stellenwert des Cadolzburger Turniers. Der 16-Jährige spielte ohne Glück und schied bereits in der ersten Runde aus. Am heutigen Donnerstag und am Freitag startet der Turniertag jeweils um 9 Uhr. Am Samstag finden ab 10 Uhr die Halbfinalspiele statt. Parallel dazu steigt – auf den dann frei gewordenen Plätzen – das "Schwadermühle-LK-Turnier" für Erwachsene.

Der Sonntag ist dann wieder alleine den Jugendlichen für ihre Endspiele vorbehalten. Das Finale der Mädchen startet um 10 Uhr, das der Jungen folgt direkt im Anschluss.

Turnierdirektor Pöhlmann freut sich auf "spannende Matches hoffentlich künftiger Weltklassespieler" und ist sich sicher, dass auch die Tennisfreunde auf ihre Kosten kommen werden. Apropos Kosten: Der Eintritt für Zuschauer ist an allen Turniertagen frei. 

ANDREAS GOLDMANN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport