12°C

Dienstag, 21.10. - 12:31 Uhr

|

Destination Halbfinale: Deutsch-Spanische Duelle in der Europa League

Hannover gastiert im Estadio Vicente Calderón, Schalke empfängt Athletic Bilbao - 29.03.2012 17:10 Uhr

96-Coach Mirko Slomka wusste unmittelbar, nachdem Atletico Madrid als Viertelfinal-Kontrahent der Niedersachsen feststand, dass dies ein „sehr schwieriges, aber auch ein sehr spannendes Los“ ist. Die “Rojiblancos“ hinken in der heimischen Primera Division als Tabellenachter dem eigenen Anspruch hinterher. Wie man seine Fans im europäischen Vereinswettbewerb versöhnt, wissen die Madrilenen derweil. Die Saison 2009/10 schloss Atletico auf einem enttäuschenden neunten Rang ab, gewann aber in Hamburg gegen den FC Fulham die Europa League.

Ein Wiedersehen mit Ex-Bundesliga-Akteur Diego wird beim ersten Kräftemessen, zumindest bei Anpfiff im Vicente Calderón, ausbleiben. Der Edeltechniker, der einst im Bremer und Wolfsburger Mittelfeld die Fäden zog, meldete sich beim Kurzeinsatz in Saragossa zwar jüngst auf dem Rasen zurück. Er soll aber “nicht verheizt“ werden, so Trainer Diego Simeone. Auch wenn Diego vorerst auf der Bank Platz nimmt, erwartet die Niedersachsen in Madrid eine anspruchsvolle Auswärtsaufgabe. Schließlich konnte Atletico seine bislang sieben Europa-League-Auftritte auf eigenem Platz für sich entscheiden, erzielte dabei 17 Tore.

Auch für den FC Schalke 04 steht ein deutsch-spanische Direktvergleich auf dem Programm. Dessen ersten Teil nehmen die “Königsblauen“ im Gegensatz zu den Hannoveranern allerdings vor heimischer Kulisse in Angriff. Athletic Bilbao schaltete im Achtelfinale Manchester United aus. Sowohl im Old Trafford, als auch in der “Kathedrale“ San Mames überzeugte die Bielsa-Truppe. Wie Mirko Slomka sprach auch S04-Manager Horst Heldt von einem “harten Los“.

Der Angriff der “Knappen“ soll es gegen den Verein richten, bei dem seit 100 Jahren nur Basken als Spieler eingesetzt werden. Im Rückspiel gegen Twente Enschede löste Klaas-Jan Huntelaar durch drei Treffer das Viertelfinal-Ticket. “Hunter“-Sturmpartner Raul steht beim ambitionierten Schalker Ziel, über Bilbao und das Halbfinale ins Endspiel nach Bukarest (9. Mai) vorzustoßen, ebenfalls im Fokus. Ein erfolgreiches Saisonfinale könnte den Starstürmer dazu verleiten, länger in Gelsenkirchen zu bleiben. Mit einem starken Auftritt gegen seine Landsleute kann der 34-Jährige selbst dazu beitragen.

Bleiben Sie in unseren Live-Tickern auf Ballhöhe:

Schalke gegen Bilbao

Madrid gegen Hannover 

apö

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.