Donnerstag, 14.12. - 05:23 Uhr

|

Die Torjägerin des SV Großweismannsdorf

Frauenfußball: Sanja Elsterer weiß, wo das Tor steht - 05.12.2017 13:25 Uhr

Sanja Elsterer (am Ball) vom SV Großweismannsdorf-Regelsbach ist seit Jahren eine der besten Torschützinnen der Kreisklasse. 71 Treffer gehen in den vergangenen drei Saisons auf ihr Konto. © Foto: Andreas Goldmann


In den vergangenen drei Spielzeiten erzielte Sanja Elsterer 71 Tore, davon allein 33 in der vergangenen Saison. Auch im laufenden Wettbewerb gehen schon wieder 16 Treffer auf das Konto der Angreiferin. Die Konkurrenz um die Torjägerkrone ist dieses Jahr aber stärker als die Jahre zuvor, denn mit Lena Meyer (elf Tore) und Jennifer Faltin (22) sind zwei ehemalige Landesligaspielerinnen in der Kreisklasse in den Strafräumen unterwegs.

Dabei ist Elsterer nicht einmal gelernte Stürmerin. "Ich habe bei den Jungs in der E 2 angefangen, Fußball zu spielen, war da aber dauerhaft als Innenverteidigerin aufgestellt. Erst als ich in der U 13 zu den Mädchen gekommen bin, bin ich in den Sturm gerutscht", erzählt die 21-Jährige von ihren fußballerischen Anfängen.

Wie es dazu kam, dass sie als Mädchen überhaupt angefangen hat zu kicken, weiß sie gar nicht mehr: "Meine Mutter wollte, dass ich etwas Sportliches mache. Ich war erst beim Kinderturnen und tatsächlich beim Tanzen, aber wie es dann letztendlich zum Fußball gekommen ist, kann ich nicht mal mehr sagen."

Auch damals trug sie bereits das Trikot des SV Großweismannsdorf-Regelsbach, bei dem sie sämtliche Mädchenmannschaften durchlief und schließlich mit 17 Jahren zu den Damen aufrückte. Eine große Umstellung sei das für sie nicht gewesen, erinnert sie sich zurück, "da war die Umstellung von Klein- auf Großfeld in der Jugend schon größer".

Scherze über Geld

Wer so erfolgreich ist, weckt natürlich auch Begehrlichkeiten. Verschiedene Vereine haben schon bei ihr angefragt. "Man denkt schon mal darüber nach zu wechseln", gibt sie zu, "aber ich fühle mich wirklich sauwohl beim SVG und meine Mannschaft ist einfach klasse", nennt sie den wohl triftigsten Grund, warum sie noch da ist.

"Vielleicht für ein paar Tausend Euro im Monat", scherzt sie über die Frage, was man ihr für einen Wechsel bieten müsste. Sonst sieht Elsterer, die ihre Brötchen als Rechtspflegerin verdient, ihre Zukunft erstmal weiter in Großweismannsdorf.

Auch ihre neue Trainerin Susanne Goth weiß, was sie an der Stürmerin hat: "Sanja ist ein wichtiger Teil der Mannschaft, weil sie die Kisten macht." Besonders das "unglaubliche Durchsetzungsvermögen" hebt sie hervor, weiß aber auch, "sie braucht die Mannschaft, die hinter ihr steht".

Das scheint der Fall zu sein, doch auch umgekehrt steht die Goalgetterin hinter ihrem Team und sagt bescheiden: "Der Torwart und die Abwehr bringen genauso ihre Leistungen wie der Sturm. Ohne die Mannschaft entstehen die Tore nicht."

Über ihre fußballerische Zukunft macht sie sich nicht viel Gedanken und auch Ziele setzt sie sich keine großen. "Im Moment ist es unser Ziel, den ersten Tabellenplatz zu halten. Ich würde es mir und meiner Mannschaft schon wünschen, mal aufzusteigen, das wäre schon schön." Die Freude am Fußball ist aber nicht mit dem Aufstieg verknüpft. "Da würde keine Welt untergehen. Wenn wir es diesmal nicht schaffen, vielleicht dann nächste Saison."

Mit dieser inneren Ruhe und ganz entspannt wird Sanja Elsterer nach der Winterpause für ihren Verein weiter auf Torejagd gehen, um den Aufstieg zu schaffen. "Wenn dann ein Ziel erreicht ist, kann ich mir über das nächste Gedanken machen", sagt sie und schiebt hinterher: "Ich gebe einfach mein Bestes und hoffe, dass es gut ist."

Regionalliga Süd: FC Ingolstadt 04 – SpVgg Greuther Fürth 3:1 (0:0) – 1:0 Stiglmair (52.), 1:1 Treuheit (65.), 2:1 Mailbeck (78., Handelfmeter), 3:1 Schmittmann (85.). 

ANDREAS GOLDMANN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport