Sonntag, 19.11. - 18:53 Uhr

|

zum Thema

Faustball: Jubel in Eibach, Trauer in Roth

TV 03 II schaffte Klassenerhalt - 20.01.2013 20:13 Uhr

Ein wenig überraschend feierten die Eibacherinnen einen 3:0 (11:3, 11:8, 11:9)-Erfolg gegen Gastgeber und Favorit TV Segnitz. Den Grundstein legten sie mit einer starken Leistung im ersten Satz. Auch gegen Mitaufsteiger TSV Grafenau ging die von Bernd Schieder und Christian Schwarz betreute Mannschaft als Sieger vom Platz, hatte beim 3:2 (11:9, 4:11, 11:8, 6:11, 11:7) gegen einen unbequemen Gegner aber deutlich mehr Mühe.

Eibach II: Schieder, Tojen, Schwarz, Fuchs, Pelkmann, Neumeier, Schumann.

Noch nicht gesichert sind dagegen die Bundesliga-Frauen des TV Eibach03, ebenfalls Liganeuling. In der Südgruppe der höchsten Spielklasse unterlagen sie zweimal mit 0:3. Doch während die Niederlage gegen den TSV Dennach mit 7:11, 10:12, 6:11 eindeutig ausfiel, war beim 11:13, 12:14, 10:12 gegen Gastgeber und Mitaufsteiger auch Pech dabei. „Es waren zwei verdiente Niederlagen“, gab Eibachs Teamsprecherin Barbara Eberhard zu. „Dass wir gegen Dennach verlieren, war zu erwarten. Gegen Landshut haben wir einfach nicht gut genug gespielt.“ Bei vier ausstehenden Spielen haben die Eibacherinnen sechs Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Eibach: Schwender, Becher, Winz, Reindl, Eberhard.

Denkbar knapp haben die Faustballer der TSG08 Roth den Klassenerhalt in der zweiten Bundesliga Süd verpasst. Ein 3:1 (11:9, 12:10, 5:11, 14:12)-Sieg gegen TuS Frammersbach bei 0:3 (8:11, 8:11, 7:11)-Niederlage gegen den TSV Augsburg reichte nicht. Am Ende hatten sie einen verlorenen Satz zuviel auf dem Konto und sind als Vorletzter abgestiegen. 

melb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport