24°

Donnerstag, 28.07. - 16:29 Uhr

|

zum Thema

Fürth: Fanklub-Vorsitzender legt Amt wegen Schröck nieder

Markus Stanek von den "Kleeblattfans Zirndorf" kritisiert Transferpolitik - 11.01.2016 13:58 Uhr

Seine Freistellung sorgt bei den Kleeblatt-Fans weiter für Unruhe: Stephan Schröck.

Seine Freistellung sorgt bei den Kleeblatt-Fans weiter für Unruhe: Stephan Schröck. © Zink


Seit 1998 gibt es den Fanklub Kleeblattfans mit inzwischen 65 Mitgliedern in Zirndorf, seitdem ist auch Markus Stanek dort als 1. Vorsitzende aktiv. Doch das Amt will er künftig nicht mehr ausüben: „Entscheidungen wie im Falle von Stephan Schröck sowie das Ausbleiben nötiger Spannung haben mich dazu bewegt, mein Amt nach 18 Jahren mit dem Ausscheiden von Stephan niederzulegen“, schreibt Stanek in einer Stellungnahme. Die Freistellung Schröcks vom Training scheine zu bedeuten, dass die familiäre Zeit beim Kleeblatt vorbei sei, so Stanek weiter. Dass die Spannung fehle, liege auch an der Transferpolitik der Vereinsführung in den vergangenen Jahren.

Bilderstrecke zum Thema

1. FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth SpVgg A - Baunatal SpVgg Greuther Fürth TV Übertragung Dresden - Düsseldorf
Flügelflitzer und Zaungast: Stephan Schröck beim Kleeblatt

Er kam 2001 von der DJK Schweinfurt in die Jugendabteilung der SpVgg, war Teil einer U19 mit Daniel Adlung und Nicolai Müller und feierte wenig später sein Profidebüt. Bis heute hat Stephan Schröck 225-Mal das weiß-grüne Trikot übergestreift. Bis zum Sommer 2016 kickt der Fürther Publikumsliebling vorerst auf den Philippinen. Wir blicken zurück auf eine bewegte Karriere rund um Ronhof.


Auch wenn Schröck den Verein selbst um die Freistellung gebeten hatte, um sich nach neuen Klubs umzusehen: Die Vereinsführung hätte zumindest um den Publikumsliebling kämpfen müssen, findet Stanek. Andere Fans pflichten ihm offenbar bei.

In der Vergangenheit sei die Spielvereinung ein Familienklub gewesen und das habe er so an ihr geschätzt, schreibt Stanek: „Mein Kleeblatt war anders.“ Allerdings führt der Ex-Vorstand als Begründung für seinen Rücktritt auch mit an: Die Spiel-Terminierung durch die DFL mache es ihm aufgrund seiner Arbeitszeiten kaum mehr möglich, Spiele zu besuchen.

  

alep

19

19 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.


Internet: http://www.greuther-fuerth.de

Franken-Wiki: http://franken-wiki.de/index.php/SpVgg_Greuther_F%C3%BCrth