14°C

Mittwoch, 01.10. - 01:55 Uhr

|

zum Thema

Fürth: Kreuzbandriss bei Tyrala

Mittelfeldspieler fällt monatelang aus - 19.09.2012 12:17 Uhr

Sebastian Tyrala wird ins Krankenhaus gebracht, Präsident  Helmut Hack muntert den Pechvogel auf.

Sebastian Tyrala wird ins Krankenhaus gebracht, Präsident Helmut Hack muntert den Pechvogel auf. © Zink


Das gab die SpVgg am Mittwoch auf ihrer Homepage bekannt. Der 24-Jährige fällt damit mindestens ein halbes Jahr aus.

Tyrala war in Eltersdorf nach einer halben Stunde verletzt ausgewechselt und ins Universitätsklinikum Erlangen gebracht worden. Dort bestätigten genauere Untersuchungen den Verdacht.

Martin Meichelbeck, Leiter des Lizenzbereichs beim Kleeblatt, sicherte dem Mittelfeldspieler die volle Unterstützung des Vereins zu. "Bei solch einer Verletzung zeigt der Profifußball seine negative Seite. Für Basti und für uns ist diese Nachricht ein Schock."

Bereits 2005/2006 hatte Tyrala, damals noch im Trikot von Borussia Dortmund, einen Kreuzbandriss erlitten. 2011/2012 setzte ihn ein Knorpelschaden monatelang außer Gefecht.

Bilderstrecke zum Thema

Gegen Bundesligisten spvgg Gegen Bundesligisten
Fürth gewinnt Test in Eltersdorf und verliert Tyrala

Zur Nebensache geriet der 9:1 (5:0)-Sieg des Fußball-Bundesligisten SpVgg Greuther Fürth im Testspiel beim SC Eltersdorf. In der 30. Minute musste Fürths Mittelfeldakteur Sebastian Tyrala mit einer schweren Knieverletzung vom Feld.


 

cun

21

21 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.