9°C

Dienstag, 21.10. - 07:24 Uhr

|

zum Thema

Fürths Erstklassigkeit soll keine Eintagsfliege sein

Büskens sieht Freiburg und an Mainz als Vorbilder - 18.05.2012 10:54 Uhr

Möchte mit der Spielvereinigung weiter den Blick nach oben richten: Trainer Mike Büskens.

Möchte mit der Spielvereinigung weiter den Blick nach oben richten: Trainer Mike Büskens. © Hans-Joachim Winckler


"Ich habe das Gefühl, dass wir noch nicht am Ende sind. Die Mannschaft verfügt über Talent und Potenzial.“ Zwar gelte Fürth für viele Fußball-Fachleute als Abstiegskandidat Nummer eins, erinnerte Büskens. "Aber warum sollten wir Angst haben? Wir haben das kleinste Budget. Aber was haben wir zu verlieren? Nichts! Wir werden die Bundesliga genießen.“ Nach dem Aufstieg habe ihm Fürths Präsident Helmut Hack ein langfristiges Angebot über "fünf oder mehr Jahre“ vorgelegt, betonte der Trainer. "Aber wir sind mit dem Ein-Jahres-Rhythmus bisher vernünftig gefahren“, sagte Büskens. 

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.