-1°

Samstag, 15.12.2018

|

zum Thema

Hola Valencia! Der FCN ist im Trainingslager angekommen

Club will sich heiß für die kommenden Aufgaben machen - 06.01.2018 15:49 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Venga FCN! Nürnbergs Boygroup landet in Valencia

Der 1. FC Nürnberg sagt dem nasskalten Franken ade und macht sich in Valencia fit für die Rückrunde. Am Samstagmittag landete der Club in Spanien und machte sich mit dem Mannschaftshotel vertraut. Hier gibt's die ersten Eindrücke aus dem Parador de el Saler!


Unter der spanischen Sonne will Trainer Michael Köllner sein Team dann heiß auf die Rückrunde machen. 28 Spieler kann Köllner in Valencia nach Lust und Laune testen. Dort nicht mehr dabei: Cedric Teuchert - der traf nach seinem Wechsel zu Schalke 04 noch am Mittwoch im Trainingslager der Knappen ein. Seinen Platz im Charter wird Neuzugang Ulisses Garcia besetzen, der erst Freitag vom SV Werder Bremen bis Saisonende ausgeliehen wurde.

Bilderstrecke zum Thema

Rot-Schwarzer Restart: Der Regenbogen-Club trainiert wieder

Nach einer mehr als erfolgreichen Hinserie mit Platz drei, hat der 1. FC Nürnberg am Mittwoch das Training nach der Winterpause wieder aufgenommen. Das Team legte ohne Cedric Teuchert los, der nach seinem Wechsel zu Schalke 04 direkt ins Trainingslager der Knappen flog.


Das ein oder andere Talent erhält ebenfalls die Chance, sich zu beweisen. Neben den Profis sitzt auch ein Quartett aus der U21 mit im Flieger. "Wir schauen immer, was in unserer U21 und U19 passiert. Die Jungs waren ja auch schon im vergangenen Jahr regelmäßig im Training dabei", kommentiert der Club-Trainer gegenüber fcn.de die Entscheidung. Bis 14. Januar werden die Nürnberger im Süden ordentlich Kondition bolzen. Zwei Testspiele stehen zudem auf dem Programm: Am 9. Januar geht es gegen KAA Gent, vier Tage später warten dann die "Scottish Boys" von Heart of Midlothian auf die Cluberer.

Erstmals um Punkte geht es dann wieder am 23. Januar: Mit einem Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg startet der FCN offiziell ins Jahr 2018. "Für uns geht es in den Wochen bis zum Auftakt darum, an unserer Mannschaft und verschiedenen Systematiken für unterschiedliche Situationen zu feilen", gibt Michael Köllner die Marschrichtung vor dem Abflug aus.

  

Stefan Zeitler Online-Redaktion E-Mail

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport