Donnerstag, 21.02.2019

|

zum Thema

Innenband-Teilriss! Fürths Steininger erwischt's schlimm

Der Auswärtssieg hat einen faden Beigeschmack - 22.10.2018 17:40 Uhr

Bittere Pille! Das Kleeblatt muss lange Zeit auf Daniel Steininger verzichten. © Sportfoto Zink / MeZi


Die SpVgg Greuther Fürth muss mehrere Woche auf das 23-jährige Sturmtalent Daniel Steininger verzichten. In der 70. Minute wechselte Trainer Damir Buric den Passauer ein, nur sechs Minuten später musste er ihn nach einem harten Zweikampf wieder vom Feld nehmen. Von der ersten Minute an bearbeiteten die Bielefelder den Stürmer, der für den Torschützen Fabian Reese vorne für frischen Wind sorgen sollte. Nach dem zweiten harten Einsteigen direkt vor der Bielefelder Trainerbank war klar, dass es für ihn nicht weiterging.

Die Diagnose zwei Tage später fällt bitter aus: Steininger zog sich einen Innenband-Teilriss im Knie zu und wird nun wochenlang der Mannschaft fehlen. Es war seine fünfte Einwechslung in der Schlussphase nach zehn Spieltagen, gleich im ersten Saisonspiel gegen den SV Sandhausen gelang ihm ein sehenswertes Joker-Tor zum 3:1-Endstand. In 39 Ligaspielen für Fürth seit 2015 kommt er auf insgesamt vier Treffer. 

Bilderstrecke zum Thema

3:2 in Bielefeld: Super-Noten für Reeses Rückkehr-Fürther

Nach 35 Minuten schaut es auf der Bielefelder Alm ganz schlecht aus für die Spielvereinigung. Zu sorglos verteidigende Fürther liegen mit 0:2 hinten. Dass man den Zwischenstand in der zweiten Hälfte noch in ein 3:2 dreht, hat nicht nur mit einem Doppelpacker zu tun. Oder doch? Hier sind die Noten für die Kleeblatt-Jungs:


 

Martin Schano Fürther Nachrichten E-Mail

5

5 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport