19°C

Mittwoch, 01.10. - 18:28 Uhr

|

zum Thema

Jetzt ruft auch noch Joey Kelly an

Film, Funk, Fahrrad: Jeffrey Norris ist mal wieder viel unterwegs - 25.05.2012 14:19 Uhr

 

Matthias und Jeffrey beim Zeitfahren im Hirschbachtal.

Matthias und Jeffrey beim Zeitfahren im Hirschbachtal. © www.jeffreynorris.de


"Mensch Otto": Am Freitag war Jeffrey beim Bayerischen Rundfunk zu Gast in München. Mit Moderator Thorsten Otto sprach er unter anderem über seine Erblindung,  sein "zweites Leben" als Ausdauerportler, den FC Bayern und Stadionbesuche beim FCN.  Hier geht's zur Sendung.

 

Zurück in Nürnberg sitzt Jeffrey gerade am Manuskript für seine Biografie, organisiert die Fotostrecke für ein Porträt im "Playboy" und durchforstet altes Filmmaterial. Für seine Vortragsreihe "motivate" soll ein neuer Kurzfilm zusammengeschnitten werden, bis zum Rothseetriathlon (23./24. Juni) soll er fertig werden. Apropos. Am 16. Juni geht in Kulmbach das Jugendfilmfestival über die Bühne, nominiert ist dort ein Kurzfilm über Jeffreys Teilnahme am 24-Stundenlauf im schweizerischen Brugg.

 

Jeffrey und Moderator Thorsten Otto im BR-Studio.

Jeffrey und Moderator Thorsten Otto im BR-Studio. © www.jeffreynorris.de


 

Zwischendurch klingelt das Telefon, Joey Kelly, ist dran. "Wie es denn so geht, was macht die Form?", fragt der auch dem Fernsehpublikum bekannte Extremsportler. Mit ihm hat Jeffrey schon einige sportliche Wettkämpfe bestritten, derzeit lässt Kellys voller Terminkalender aber nur wenig zu. Jeffrey ist trotzdem optimistisch. "Nochmal ein Wettkampf mit Joey, das wärs.."

 

 

Eine Wettkampfpremiere stand übrigens am vergangenen Samstag an: ein 20-Kilometer-Zeitfahren im Hirschbachtal, von Eschenbach nach Eschenfelden. Nach 30:13 überquerten Jeffrey und Tandempartner Matthias Reitenspieß bei ihrem allerersten gemeinsamen Zeitfahren die Ziellinie. "Wir wissen nicht genau, was wir mit der Zeit anfangen können", berichtet Jeffrey. "Aber ganz wichtig: Die Zusammerbeit klappt super. "

 

Die Zusammenarbeit, das ist vor allem die Abstimmung auf dem Rad, das, was manche "pedal-communication" nennen: "Ich weiß inzwischen genau, wann Matthias einen Gang hoch- oder runterschaltet", erklärt Jeffrey. 

 

Runterschalten wird Jeffrey in den kommenden Tagen übrigens nicht. "Schwimmen, radeln laufen: Die Intensität wird jetzt erhöht", so die Ankündigung. Denn, trotz allem: Das tägliche Training ist schließlich immer noch das Wichtigste.

 

Bilderstrecke zum Thema

Jeffrey norris Jeffrey Norris Jeffrey Norris
Jeffrey Norris: Braveheart, Kletterwand und Scherenschlag

Er hat sein Augenlicht verloren, aber dafür seine Liebe zum Ausdauersport entdeckt. Seitdem sucht der 52-jährige Nürnberger Jeffrey Norris immer wieder die Herausforderung bei Ultraläufen und Mountainbikerennen.


 

 

 

 

 

 

 

  

Achim Bergmann

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.